Umzug Napoleon LE3

Bis jetzt stand unser Napoleon LE3 beim Christian. Nach dem neuen Plan soll der „kleine Grill“ nun auf meinen Balkon. Da ich aber im 3. OG wohne und wir keine Lust hatten dieses, ca. 80 Kg leichte, Schätzchen in einem Stück hoch zutragen, haben wir ihn zerlegt. Das Zerlegen ist recht schnell erledigt, 4 Schrauben halten die Grillhaube auf dem Gestell und je 4 weitere halten die Ablage bzw. Die Sizzle Zone an Ort und Stelle. Alle Einzelteile werden sicher im Anhänger verstaut und dann nach Leverkusen gebracht.
Auf dem Balkon ist schon Platz geschaffen worden. Mein Landmann black Pearl Kugelgrill ist von mir in den Garten der Eltern meiner Freundin gebracht worden. Viel Spass mit ihm. Nach dem die Einzelteile auf dem Balkon waren wurden sie montiert, die 5 Kg Gasflasche wurde angeschlossen und der Grill wurde eingeheizt. Er läuft!
Nun noch alles vorbereiten, denn die Gäste sollen ja auch schon gleich kommen. Für 6 Leute wurde etwas Fleisch und reichlich Gemüse eingekauft. Es wurden 2 Flanksteaks, Feta im Gemüsemantel, Bohnen im Baconmatel und gefüllte mini Paprika zubereitet, ein paar Oliven standen auch noch mit auf dem Tisch.
Das Zubereiten war fast kein Problem und wurde schnell erledigt.  Ich tue mich sehr schwer Steak durch zugrillen, aber der Gast ist nun mal König. Der Fetakäse wollte nicht ganz da bleiben wo er sollte aber war sehr lecker. Beim nächsten mal werde ich zu einem anderen Fetakäse greifen.
Jetzt hat der kleine Napoleon LE3 ein neues Zuhause und ich werde mehr grillen. Ein Gasgrill ist eben doch schneller und leichter einsatzbereit als ein Kohlegrill und weniger Dreck macht es auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*