iberico grillen weber grill blog

Iberico aus der Weber Kugel

iberico grillen weber grill blogLetzte Woche konnten wir beim Einkauf im Supermark an der Fleischtheke nicht widerstehen…

Es befanden sich Iberico French Racks im Angebot, die wir eher zufällig entdeckt und ganz spontan mitgenommen haben, um sie am Wochenende einem glühend heißen Gussrost vorzustellen. Als Beilage zum gegrillten Iberico Schwein sollte es frische Artischocken mit Aioli und selbst gemachtes Naan-Brot geben.

Am Sonntag war es dann auch so weit… Der Naan-Teig wurde zum Gehen angesetzt, das Iberico mit Sun Salt Murray River Salz und ein wenig Zucker eingerieben und der Grill mit 2 kg Weber Long-Lasting Briketts (Der Inhalt des Weber Grillkamin Sets) angeheizt.

Die Briketts waren nach ca. 25 Minuten schon einsatzbereit… Ich war auf jeden Fall positiv überrascht, da die Long-Lasting doch in Teilen der Szene als „Löschkohle“ verschrien sind. Nachdem die Kohle in den Grill wanderte, um diesen auf Temperatur zu bringen, habe ich zuerst das Naanbrot gebacken. – Ganz einfach in dünnen Fladen auf dem Grillrost.

iberico grillen weber gussrostNach dem Brot durfte dann auch das Schwein auf den Grill. – Gleichzeitig verfrachtete Judith die Artischocken in den Kochtopf… die brauchen nämlich ca. 45 Minuten, bis sie gar sind.

Der Gussrost von Barbequer machte in meinem Weber 57er Kugelgrill mal wieder eine super Figur. Sprich: Super Brandings. Nachdem das Iberico French Rack auf vier Seiten kurz angegrillt war, durfte es dann auf der indirekten Seite platz nehmen. Der Grill wurde auf ca. 150 bis 160 °C herunter geregelt und das Fleisch durfte auf eine Kerntemperatur von ca. 65°C durchziehen.

Im Anschnitt sah das Fleisch auf jeden Fall schon mal sehr appetitlich aus… was sich bei der Verkostung auch bestätigte. Es war nicht umwerfend gut… aber gut. Wesentlich weniger nussig als die Qualität, die Otto Gourmet liefert, aber für den Preis und die Tatsache, dass es nicht als Bellota-Qualität ausgewiesen war, stimmte das Gesamtpaket. Besser als das übliche Metzger- oder Supermarkt-Schwein war es auf jeden Fall. Auch die Zusammenstellung Brot, Artischocke und Iberico hat für mich gepasst. – Zur Nachahmung empfohlen!

Grillblog Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*