entenbrust kartoffelgratin bier braufactum

Entenbrust mit Kartoffelgratin

Das Wetter passt mal wieder wirklich perfekt zu herbstlichen Gerichten. Oder war es anders herum? Egal…

Ich habe einen schmuddelig regnerischen Wochenendtag dafür genutzt ein deftiges und wärmendes Herbstgericht auf den Tisch zu bringen: Entenbrust.

entenbrust grillen indirekt rezept

Entenbrust ist bei uns ein absoluter Herbstklassiker. Viele Hobbyköche/innen haben ja einen sehr großen Respekt vor Entenbrust weil man Angst hat den passenden Gargrad nicht zu treffen. – Wie ich finde völlig unbegründet. Einfach auf der Fettseite scharf anbraten und dann für ca. 15 Minuten bei mittlerer indirekter Hitze fertig garen. Ein tolles, noch ganz leicht rosa medium ist das Ergebnis.

entenbrust kartoffelgratin rezept grill

Zusammen mit einem deftigen Kartoffelgratin und unserem „Grünen Gemüse“ ist das Festmahl komplett.

Braufactum Progusta

craft beer ipa braufactum progustaKombiniert haben wir das Sonntagsessen mit einer Flasche Progusta von Braufactum.

Das Progusta ist ein India Pale Ale. Das Bier hat im Glas eine tolle Bernsteinfarbe und eine mittlere Schaumbildung. Der Geschmack mit Noten von Kräutern und Zitrus sowie einem Hauch von Gewürzen hat mir sehr gut gefallen. Die Bitternote ist auch für ein IPA sehr präsent und man schmeckt den Hopfen sehr gut heraus. Das mag ich sehr gern bei einem guten Bier. – Mit Sicherheit war es nicht das letzte mal, dass ich eine Flasche Progusta geköpft habe.

Das Progusta ist übrigens nicht das erste IPA von Braufactum, das wir vorstellen. Auch das Palor haben wir letztes Jahr schon einmal probiert. – Biere nach Art eines India Pale Ale sind in der Craft Beer Szene nach wie vor voll im Trend. – Aus gutem Grund… Der hopfige IPA-Geschmack mit weicher Bitternote ist sehr wandelbar und passt sowohl zu warmen Sommerabenden als auch hervorragend zu einem deftigen Herbstessen.

Grillblog Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*