Unterwegs kochen

Der Sommer ist endlich da und alle OCB-Teammitglieder haben die ersten Camping-Trips schon hinter sich. Gemeinsam waren wir in Holland, Judith und ich haben noch einen Kurz-Trip nach Luxemburg eingeschoben und Bastian und Yvonne haben schon die eine oder andere Nacht auf Stellplätzen von Landvergnügen verbracht.

camping-holland-camping-kueche-braten

Bei solchen Gelegenheiten wird natürlich immer fleissig draußen gekocht. Die leckeren Steaks vom Gasgril und ein Chili aus dem Dutch Oven waren die Highlights des Campingurlaubs in Holland. In Luxemburg ging es für uns ein wenig spartanischer zu: Lediglich ein kleiner Gaskocher von Primus (wie zum Beispiel hier erhältlich) war dabei, da wir mit leichtem Gepäck gereist sind.

camping-holland-camping-kueche-outdoor

Leichtes Gepäck bedeutet bei uns: Es muss zusammen mit komplettem Campingequipment für einige Tage in den „Kofferraum“ des Jeeps passen und dabei sicher verstaut sein. Da es bald für einen Offroad-Trip nach Rumänien geht, ist es natürlich wichtig, dass auch auf holprigen Wegen, bei Schräglagen, Steigungen und Gefällen alles da bleibt, wo es sein soll. Aus diesem Grund habe ich einen Ausbau in den Kofferraum gebaut, der nicht nur unsere Campingausrüstung, Outdoor-Kleidung und Bergezubehör für den Jeep aufnehmen kann, sondern auch unsere Outdoor-Küche.

Für den Einsatz im Jeep ist diese natürlich äußerst minimal gehalten und besteht aus einer kleinen Waeco-Kühlbox und einer Alukiste von 60x40x25 cm in die alles passen muss, was wir zum Kochen und Genießen unter freiem Himmel auf Offroad-Trips benötigen. Das ist natürlich für einen outdoor-kochbegeisterten Camper wie mich schon eine gewisse Herausforderung aber nicht unmöglich… Die bisherige Packliste sieht in etwa so aus:

  • Primus Power Cook Gaskocher (sehr kleines und leistungsstarkes Gerät mit 4000 W)
  • Zwei zum Power Cook passende Schraubkartuschen (700 g)
  • Ein Kochtopf (2 Liter Volumen)
  • Eine Pfanne (23 cm Durchmesser)
  • Schneidebrett
  • Zwei Opinel Taschenmesser
  • Besteck (4 Sätze Messer, Gabel, Esslöffel, Teelöffel)
  • Vier Teller
  • Zwei Müslischalen
  • Zwei Lexan-Weingläser
  • Vier Plastikbecher
  • Spülschüssel, biologisch abbaubares Spülmittel, Schwamm, Trockentuch

Nicht viel, aber so ziemlich alles was man braucht. Bei unserem „Test-Urlaub“ in Luxemburg hat es jedenfalls absolut gereicht. Rezepte wie unsere Trekking-Pancakes oder Chicken-Bites-Curry kann man mit einer solchen Ausrüstung natürlich ohne Probleme zubereiten. Und wenn es halt mal schnell oder einfach sein muss, kann man natürlich auch ganz einfach auf Trekking-Produkte wie die Mahlzeiten von Trek’n’Eat zurück greifen.

chicken-bites-curry-expeditions-outdoor-rezept-primus-kocherAktuell freuen wir uns auf jeden Fall riesig auf die nächsten Trips und auch die nächsten Testberichte, die wir euch bald in dieser Richtung präsentieren können. Denn für das Kochen unter freiem Himmel – vor allem Unterwegs auf Outdoor- und Offroad-Trips – haben wir noch so einiges in der Pipeline.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*