Rezept Grillen Tilapia Lagerfeuer gegrillt

Survival-Wetter… mal wieder.

Leute, was ist das eigentlich für ein Wetter da draußen? Mitte letzter Woche konnte ich schon ohne Probleme mit T-Shirt am Grill stehen und heute habe ich bei meinem Spaziergang in der Mittagspause mit dicker gefütterter Winterjacke draußen gefroren und wenn ich so hinaus in den Garten schaue, denke ich mir mein Grill könnte auch als ein etwas größerer Schneehügel durchgehen.

grillen lagerfeuer survival blogAber dennoch… das Wetter macht mir irgendwie Lust auf ausgedehnte Winterwanderungen in der Natur, zusammen mit Freunden ein großes Lagerfeuer irgendwo mitten in der Pampa zu machen, den Elementen zu trotzen. Dabei am prasselnden Lagerfeuer etwas Leckeres zu Essen so richtig abenteuerlich zubereiten, wie wir es zum Beispiel schon mit dem Tilapia über dem Lagerfeuer gemacht haben. Vielleicht aber auch etwas aus dem Dutch Oven, wie es schon die Cowboys in den USA machten und auch heute noch machen. Inspirationen kann hier zum Beispiel das Outdoor-Kochbuch „Wilde Küche“ von Susanne Fischer-Rizzi liefern, dass zum Beispiel bei survival-outdoor-shop.eu erhältlich ist.

Und wenn der Abend dann doch zu lang wurde, dann muss halt biwakiert werden… Schlafsack raus, ein Tarp gespannt und schon kann die kalte Nacht kommen.

Ok… zugegeben: Das geschilderte Szenario ist schon eher etwas für Hartgesottene. Aber man muss ja auch mal über den eigenen Tellerrand hinaus schauen. Und wem das alles noch ein wenig fremd ist, der kann ja vielleicht erstmal mit einem Survivaltraining einsteigen.

Bei einem Survival-Training geht es darum, meist ein Wochenende so richtig ins kalte Wasser geschmissen zu werden und mit einem minimalen Aufwand an Hilfsmitteln „zu überleben“. – Sprich: Feuer machen, sich warm halten, Essen finden und zubereiten und sich in der Wildnis orientieren. Insbesondere für Interessierte, die einfach nur mal ein bisschen Outdoor-Luft schnuppern wollen oder Einsteiger ins Outdoor-Reisen, die bald mal eine mehrtägige Wanderung abseits befestigter Wege angehen wollen sind solche Trainings mit Sicherheit gut geeignet. Anbieter solcher Survival-Camps bzw. -Trainings findet man zum Beispiel auf jochen-schweizer.de oder erlebnisgeschenke.de. Besonders bei Letzterem ist ein sehr breit gefächertes Angebot zu finden. Das fängt bei einem Survival-Tag in den heimischen Wäldern an und geht bis hin zu fünftägigen Trips in die Slovakische Pampa oder Trainings mit den Experten von Bear Grylls.

Und? Lust bekommen nach draußen zu gehen?

Grillblog Christian

Ein Gedanke zu „Survival-Wetter… mal wieder.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*