Archiv der Kategorie: Sonstiges

Esst mehr Fertiggerichte,

denn mit frischen Zutaten selbst zu kochen ist ungesund. – Das möchte man uns anscheinend glauben lassen. Nachdem ich heute den Artikel „Rezepte von Jamie Oliver und Co.: Ungesünder als Fertigmahlzeiten“ bei SpiegelOnline gelesen hatte, musste ich erstmal schlucken. Als leidenschaftlicher Hobby-Koch kann ich nicht anders, als hier ein paar Worte zu diesem Thema zu schreiben:

„Ausgerechnet Oliver präsentiert in seinen Werken Rezepte, die ungesünder sind als so manches Fertiggericht.“

– So schreibt die Autorin direkt im ersten Absatz und nimmt dabei Bezug auf eine Studie, die im British Medical Journal veröffentlicht wurde. Sowohl Studie als auch die Berichterstattung bei SpiegelOnline folgen, so weit ich erkennen kann, dem gleichen Muster… Ein markiger Claim als Aufmacher: „Selbst zu kochen ist weniger gesund als der Konsum von Fertigmahlzeiten“. Dies wird mit Messwerten zu – meiner Meinung nach – sehr fragwürdigen Kriterien untermauert, um dann im späteren Verlauf zu relativieren.

Verglichen wurde eine Auswahl von Fertiggerichten aus dem Supermarkt mit Rezepten von britischen TV-Köchen und fest gemacht wird die Einteilung gesund vs. ungesund in dieser Studie nur am Kaloriengehalt und der Zusammensetzung der Mahlzeiten in Bezug auf Fette, Zucker, Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Hier werden die Werte mit den Empfehlungen der WHO verglichen. Dies ist ja an sich nicht verwerflich, sondern erst einmal ein Vergleich.

Der Knackpunkt: Bei so stark unterschiedlichen Produkten, wie Fertigmahlzeiten und selbst gekochte Mahlzeiten es nun einmal sind, die Entscheidung gesund/ungesund nur an diesen Kriterien fest zu machen, ist meiner Meinung nach realitätsverzerrend. Kleinigkeiten wie zum Beispiel der Gehalt an künstlichen Konservierungsmitteln, Aromen, Farbstoffen oder Stabilisatoren wurden bei der Untersuchung nämlich einfach mal außen vor gelassen.

Leute… das kann doch nicht euer Ernst sein. Warum verbreitet man solche „Ergebnisse“ um dann irgendwo in einem Halbsatz ein wenig abzumildern? Gibt es eine Lobby, die uns das Kochen abgewöhnen möchte? Die Vorschläge in der Studie, dass Kochsendungen mit nicht den WHO-Kriterien entsprechenden Rezepten Sendezeitbeschränkungen auferlegt werden sollten, würden dafür sprechen. Auch nach drei mal Lesen und jetzt einmal Aufschreiben, läuft mir bei dem Gedanken ein Schauer über den Rücken. In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Liebe Leser und Kochinteressierte: Hier das Ergebnis einer ganz unwissentschaftlichen Untersuchung, die ich heute durch Anwendung gesunden Menschenverstands durch-geführt habe: Fertiggerichte sind weniger gesund als selbst gekochte Gerichte mit frischen Zutaten. – Denn (vor-)gegarte Produkte, die von Geschmacksverstärkern und E-Stoffen durchtränkt, monatelang bei Raumtemperatur in Plastikschalen im Supermarkt darauf warten verzehrt zu werden können, sind vielleicht gesünder als der Verzehr von mit Altöl getränkter Pappe, aber auf keinen Fall gesünder als „echte Lebensmittel“.

Liebe Eltern: Bitte gebt euren Kindern Wissen über Lebensmittel, deren Zubereitung und soweit vorhanden auch deren Anbau und Herstellung mit. Wer weiß… vielleicht sind sie sonst irgendwann auf Soylent Rot, Gelb und Grün oder ähnliches angewiesen.