Schlagwort-Archive: scharf

Chicken Bites Curry

jack links chicken bites rezept recipe outdoor hiking wandern trekkingBeef Jerky and similar products are very convenient trekking snacks and many outdoor people carry a bag of dried meat with them.

This circumstance and the fact that this stuff is really tasty, inspired us to create a recipe that contains dried chicken bites: Our Indian style „Chicken Bites Curry“…

Equipment

  • Stove
  • Two Saucepans and a pot cozy

Ingredients (per serving)

  • 100g long grain rice
  • 125g yoghurt
  • 75g Jack Link’s Chicken Bites Curry (one big bag) 
  • 1 small red onion
  • 1 garlic chive
  • 1 small chili
  • lots of your preferred curry spice blend
  • some salt
  • some (peanut) oil for stir-frying

Preparation

Bring rice and twice the amount of salted water to a boil. Then put the hot saucepan in a pot cozy (respectively isolating bag) and let the rice sit for aprox. 20 minutes.

In the meantime chop the onion, garlic and chili pepper and stir-fry this ingredients until the onion get glassy. (keep some chili as a topping for the meal) Then add the Chicken Bites, some salt and the curry. Reduce the heat and keep stir-frying for some minutes until the Chicken Bites are warm. Your meal is almost ready now: Just add the yoghurt, mix everything together quickly and take your saucepan off the stove. Let rest for 2 minutes, then your curry is ready.

outdoorküche rezepte trekking wandern camping primus gaskocher survival

Now serve your Chicken Bites Curry together with the rice and add some of the remaining chili pieces. – Enjoy your meal!

Preparation time

Aprox. 30 minutes

Nutritional value

  • Total nutritional value: aprox. 645,5 kcal
  • Specific nutritional value: aprox. 170 kcal/100g

Chicken Bites Curry

chicken bites rezept curry jack links primus kocher outdoor wandern trekkingBeef Jerky und ähnliche Produkte sind nicht schlecht als Verpflegung unterwegs. – Und damit ein Produkt, das viele Outdoor-Menschen also dabei haben dürften.

Diese Tatsache und der Umstand, dass das Zeug einfach lecker ist, hat uns dazu bewegt ein Rezept für eine warme Mahlzeit zu kreieren, in dem das leckere und sehr proteinreiche Trockenfleisch verwendet wird: Das indisch anmutende „Chicken Bites Curry“.

Ausrüstung

  • Kocher, z.B. Gaskocher
  • Zwei Töpfe

Zutaten (pro Portion)

  • 100g Langkornreis
  • 125g Joghurt
  • 75g Jack Link’s Chicken Bites Curry (ein großer Beutel)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knolle Chinesischen Knoblauch
  • 1 kleine Chili
  • eine Menge von deiner bevorzugten Curry-Gewürzmischung
  • etwas Salz
  • etwas (Erdnuss-)Öl

Zubereitung

Zuerst wird der Reis mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz aufgekocht. Den heißen Topf dann in einen Pot Cozy bzw. eine Isoliertasche geben und den Reis so ca. 20 Minuten lang quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel, den Knoblauch und eine Chilischote klein schneiden und mit dem Öl anbraten. (etwas Chili als Topping für das fertige Gericht aufbewahren) Sobald die Zwiebeln glasig geworden sind, die Chicken Bites, etwas Salz und das Curry dazu geben und alles zusammen bei verringerter Hitze weiter anbraten. Sobald die Chicken Bites warm geworden sind, ist das Gericht fast fertig. Nur noch den Joghurt dazu geben, schnell unterrühren und vom Kocher nehmen. Ca. 2 Minuten ziehen lassen und das Curry ist fertig.

outdoorküche rezepte trekking wandern camping primus gaskocher survival

Das Chicken Bites Curry zusammen mit dem Reis anrichten und mit den verbliebenen Chilistücken bestreuen. – Guten Appetit.

Zeitbedarf

Ca. 30 Minuten.

Nährwert

  • Gesamtnährwert: ca. 645,5 kcal
  • Spezifischer Nährwert: ca. 170 kcal/100g

Chili aus dem Dutch Oven

Das Chili con Carne ist wohl eines DER klassischen Outdoor-Rezepte für den Dutch Oven.

…und mal ehrlich: Wenn man ein Chili zusammen mit Freunden am Lagerfeuer zubereitet, z.B. nach dem man eine Wanderung oder eine Offroad-Tour hinter sich hat, kommt doch direkt Abenteuer-Feeling mit einer Prise Cowboy-Romantik auf, oder nicht?

Das Dutch-Oven-Chili „OCB-Style“ zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass nicht wie sehr häufig üblich Rinderhack als Fleischbasis in das Chili kommt, sondern Rinderbeinscheiben. Das Beinscheiben-Fleisch ist einfach viel aromatischer als Hack und kann im Dutch Oven so richtig schön zart kochen bzw. schmoren.

Ausrüstung

  • Dutch Oven

Zutaten (für einen vollen 14er Dutch Oven und ca. 15 bis 20 Portionen)

  • 3-4 kg Rinderbeinscheibe
  • 500 g Bacon
  • 6 Dosen Kidneybohnen (ca. 2 bis 2,5 kg)
  • 2 Dosen Mais (ca. 1 kg)
  • 2 Dosen passierte Tomaten (ca. 1 kg)
  • 5 große Zwiebeln
  • 5 bis 7 Stück chinesischer Knoblauch
  • geschnittene Chilischoten (je nach gewünschtem Schärfegrad)
  • 2 EL gemahlener Kaffee
  • Kreuzkümmel (nach Geschmack, mindestens 2 EL)
  • Paprikapulver (nach Geschmack, am besten geräuchert, mindestens 2 EL)
  • Oregano (nach Geschmack, mindestens 2 EL)
  • Schwarzer Pfeffer und Salz zum Abschmecken
  • ein guter Schuss Olivenöl

Zubereitung

Der 14er Dutch Oven wird im Vorfeld mit ca. 14 Briketts von unten auf Temperatur gebracht.

Als erstes werden die Beinscheiben einzeln (!) mit etwas Olivenöl im Dutch Oven scharf angebraten und danach zusammen im Dutch Oven platziert. Dann wird der in Streifen geschnittene Bacon über die Beinscheiben verteilt und der Deckel geschlossen.

Nun ist es an der Zeit die Zwiebeln und den Knoblauch in „rustikale“ Würfel zu schneiden. Wenn diese Aufgabe erledigt ist, werden diese Zutaten einfach auf die Beinscheiben und den Bacon gestreut und darüber die Gewürze. Eventuell noch etwas Olivenöl dazu geben und die Situation im Dutch Oven beobachten: Falls die Hitze zu hoch ist und die Gefahr des Anbrennens gegeben ist, die passierten Tomaten dazu geben, um die Lage zu entschärfen. Wenn alles OK ist, einfach den Deckel schließen und die Flüssigkeit aus den Zwiebeln und dem Knoblauch verwenden.

Jetzt ca. 2 bis 4 Stunden köcheln lassen. Bei Bedarf Kohle nachlegen. Dabei (nicht zu oft) schauen, ob das Fleisch schon vom Knochen fällt und das Mark ausgekocht ist. Sobald dies der Fall ist, geht es in die nächste Phase:

In dieser kommen die restlichen Zutaten (Bohnen, Mais, ggf. Tomaten, Chili,…) dazu und auch ein paar Kohlen auf den Deckel des Dutch Oven, damit etwas Oberhitze auf die recht sämige Flüssigkeit einwirkt und auch von dort Röstaromen dazu kommen. Dabei mit ca. 10 gut durchgeglühten Briketts anfangen.

Nach weiteren ca. 2 bis 3 Stunden ist das Chili fertig. Einfach direkt im Dutch Oven das Fleisch von den Knochen zupfen, zerteilen und die Knochen aus dem Chili entfernen. Mit Reis, Maisbrot oder Fladenbrot servieren.

Zeitbedarf

HOCH! Mit Vorbereitungen ca. 5 bis 8 Stunden. Slow Food, sozusagen.