Schlagwort-Archive: Lamm

Lamm vom Rosmarinspieß

Am Ostersonntag letztes Wochenende stand für Judith und mich natürlich ganz klassisch Lamm auf dem Speiseplan. Und das kam selbstverständlich vom Grill…

Auf der Suche nach einer passenden Kräutermischung hatte ich schon die Grillbibel aus dem Regal geholt. Judith brachte aber das Buch Grillen für echte Kerle & richtige Mädchen an, das sie vor kurzem von einer Freundin als Argumentationshilfe für mehr Beilagen als Geschenk bekommen hatte.

Grillbuch

Und Tatsache… im „Mädchen-Teil“ des Buchs war schnell ein interessantes Lamm-Gericht mit unter anderem Rotwein, Curry, Zimt, Muskat, Honig und mehr gefunden. Schnell wurden also die Lammfilets auf die Rosmarinzweige gefädelt und die Marinade angesetzt. Nach ca. 30 Minuten Marinierzeit kam das Fleisch auch schon auf den Grill.

lammfilet grillen rezept ostern

Als Beilagen gab es für unser Osteressen einen Salat und Drillinge mit einer selbst gemachten Zitronenbutter. – Das Rezept stammte ebenfalls aus dem gleichen Buch. Die Zitronenbutter als Topping für die Kartoffeln war übrigens eine wirklich interessante Abwechslung. – Eine optimierte OCB-Variante des Rezepts folgt in wenigen Tagen…

grillen lamm ostern filet rezept

Übrigens: Bei Lammfilets über die Temperatur ein schönes Medium zu treffen ist schwierig. Die Fleischstücke sind dafür einfach zu filigran. Aus diesem Grund sollte man besser „auf Zeit“ grillen. Die Lammfilets werden ganz einfach von zwei Seiten für jeweils drei Minuten über mittelhoher Hitze gegrillt: Das Ergebnis wird wunderbar zart und rosa sein.

TastyBox Fleischpaket

tastybox fleischpaket fleischversand gourmetfleisch otto gourmetDie Jungs von TastyBox.de waren so freundlich uns auf ein interessantes Fleisch-Testpaket einzuladen:

Uns erreichte ein gekühltes Paket mit Bio-Entrecôte vom Angusrind (vier Wochen gereift) von Biohof Bauck aus Reinsdorf, Weiderind-Grillwürste mit Fenchel und Honig von Klaus Lindner aus Pegnitz und Lamm-Doppelkoteletts von Manufaktur Lapinchen aus der Eifel.

Was man zu TastyBox wissen sollte und was man schon an der Auflistung der Produkte erkennen kann: Es werden nur Produkte aus kleinen, traditionell produzierenden Manufakturen angeboten. Dabei werden strenge Auswahlkriterien angewandt: Die Grundbedürfnisse der Tiere wie Licht, Luft, Bewegung (Freilauf) und Sozialkontakt, keine Verwendung von Antibiotika, keine Agrogentechnik und gentechnisch veränderte Rohstoffe, Futter (soweit wie möglich) aus der Region bezogen. Klingt super für mich und folgt dem SlowFood-Gedanken.

Die Lamm-Doppelkoteletts von Lapinchen

lamm tastybox bio fleisch grillblog qualität gutes fleisch otto gourmet

Die Lamm-Doppelkoteletts habe ich nach einem afrikanischen Rezept für Lammfleisch auf unserem Napoleon LE3 zubereitet. Insbesondere in nordafrikanischen und nahöstlichen Ländern ist Lamm ein sehr beliebtes und wichtiges Fleisch, so dass Rezepte aus dieser Region für mich immer besonders interessant sind… und Kurkuma, Cumin, Koriander und ähnliche „warme“ Gewürze passen wunderbar zu Lamm.

Die Qualität des Fleischs war super, das Rezept auch. – Einen leckeren Salat mit Schafskäse dazu und fertig ist ein toller Snack.

Die Würstchen und das Entrecote…

…sind gerade mit Martin und Bastian auf einem Camping-Trip unterwegs. Was die Beiden damit Schönes angestellt haben gibt es dann in Kürze zu lesen.

Ein Tipp für alle, die TastyBox interessant finden: Auf www.facebook.com/TastyBox gibt es übrigens monatlich eine Überraschungsbox zu gewinnen… es loht sich also mal den „Daumen hoch“ zu vergeben.

Grillblog Christian

Lammkoteletts afrikanisch

Lamm ist ein Fleisch, für dass afrikanische (insbesondere nordafrikanische) Länder und der nahe Osten bekannt und berühmt sind… warum also nicht ein Rezept kreieren, dass die Geschmacksnoten und Gewürze dieser Länder aufgreift?

Ausrüstung

  • Grill oder Pfanne

Zutaten Fleisch

  • Lammfleisch (z.B. Koteletts)
  • geschrotene Koriandersaat
  • Cumin bzw. Kreuzkümmel
  • Kurkuma
  • schwarzer Pfeffer, grob zerstoßen
  • Meersalz oder Solesalz, am besten Murray River Salt Flakes

Zutaten Marinade

  • 150g Joghurt
  • 1 Knolle chinesischer Knoblauch oder 2-3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung

Das Lammfleisch wird mit den genannten Gewürzen (etwa zu gleichen Anteilen) so stark man es mag gewürzt.

Aus dem Joghurt wird, zusammen mit dem Knoblauch und dem Saft einer halben Zitrone, eine Marinade angerührt, in die das Lammfleisch für mindestens sechs Stunden eingelegt wird. Nach dem Marinieren das Fleisch von der Marinade befreien und gut abtupfen.

Zwei Zentimeter dicke Koteletts werden ca. zwei Minuten pro Seite gegrillt und dann für fünf bis zehn Minuten in Alufolie ruhen gelassen. Wer mag, kann die Kerntemperatur des Lammfleischs auch überwachen: 60 bis 62°C sollten ein perfektes „Medium“ ergeben.

Dann das Fleisch nach dem Ruhen fein aufschneiden, mit etwas Salz bestreuen und zusammen mit einem leckeren Salat servieren… Guten Appetit!

Zeitbedarf

Vorbereitung und Arbeitszeit ca. 30 Minuten. Mindestens sechs Stunden Marinierzeit.