Schlagwort-Archive: Griechenland

open BBQ 2013 bei Jordan Olivenöl

open bbq jordan olivenöl catering grillblog rezepte gemüse vegetarisch grillenAm Samstag, den 13.07.2013 haben wir, also Bastian und Ich, uns auf ganz neues Terrain gewagt: Catering.

Schon Anfang des Jahres hatten wir zusammen mit Bastian Jordan von Jordan Olivenöl die gemeinsame Idee beim alljährlichen open BBQ am Lagerverkauf von Jordan in Solingen das Catering zu unterstützen.

Neben Otto Gourmet und Amida, die jeweils für gutes Fleisch und leckere Desserts gesorgt haben, waren wir für ein paar Gerichte, die auf den Käsesorten die die Firma Jordan importiert, zuständig.

Die Kreationen, die wir serviert haben waren Feta-Gemüse-Spieße, Ladotiri im Baconmantel und Ladotiri zwischen Erlenholz geräuchert.

jordan olivenöl catering otto gourmet ocb pitmaster crew

Feta ist ja hinreichend bekannt… Ladotiri hingegen in Deutschland weitestgehend unbekannt. Dieser Käse wird mindestes sechs Monate in Olivenöl gereift und ging beim open BBQ, vor allem im Baconmantel gegrillt und mit einer Mischung aus Malabar- und Afrikanischem Langpfeffer sowie etwas Jordan Olivenöl gefinished, weg wie warme Semmeln.

ladotiri grillen olivenöl jordan solingen grillblogDie Feta-Gemüse-Spieße mit Knoblauch-Olivenöl-Marinade wurden im Weinreben-Rauch gesmoked und ebenfalls mit Olivenöl gefinished.

feta gemüse spieße grillen grillblog outdoor olivenöl

Das Event war für uns ein voller Erfolg… es gab sehr viel positives Feedback zu unseren Gerichten, was uns für unser erstes Catering sehr gefreut hat.

catering mediterran grillen grillblog jordan olivenöl solingenDie Stimmung auf dem open BBQ war sehr ungezwungen und man kam schnell mit Kunden, Mitarbeitern und “Mitcaterern” ins Gespräch. – Die mediterrane Atmosphäre, die das Team um Bastian Jordan nach Solingen gezaubert hat und das tolle Wetter waren da mit Sicherheit nicht unschuldig. – Hoffentlich bis zum nächsten Mal!

Grillblog Christian

Feta-Gemüse-Spieße vom Grill

Vegetarisch Grillen ist ja meistens eine ziemliche Herausforderung. – Käse macht das Leben dabei aber leichter.

Unsere Feta-Gemüse-Spieße sind ein tolles Grillgericht bzw. eine tolle Beilage, die trotz Fleischlosigkeit sehr gehaltvoll und dennoch nicht zu schwer ist.

Mit Olivenöl, Knoblauch und den entsprechenden Gewürzen eine tolle mediterrane Abwechslung.

Ausrüstung

  • Grill mit Deckel
  • Spieße

Zutaten (für acht Spieße)

  • zwei Feta-Käse (echter!)
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 8 Cocktailtomaten
  • Olivenöl
  • Knoblauch (1 Knolle chinesischer Knoblauch)
  • Oregano
  • Pfeffer (wir empfehlen Malabar– und Afrikanischen Langpfeffer)
  • Salz (wir empfehlen Murray River Salt Flakes)
  • Weinrebenschnitt, Oliven- oder Obstholz zum Räuchern

Zubereitung

Aus Olivenöl, fein gehacktem Knoblauch, Salz und Oregano eine Marinade für das Gemüse herstellen. Dann die Aubergine und Zucchini längs in feine Scheiben schneiden und in der Marinade einlegen.

Die Fetakäse werden geachtelt.

Nun pro Spieß jeweils ein Stück Fetakäse in Aubergine, eines in Zucchini einwickeln und aufspießen. Eine Tomate dazu… fertig.

Die Spieße kommen nun auf den Grill. Dieser sollte auf ca. 100°C eingeregelt und mit Räuchermaterial versehen sein. Nach ca. 20 bis 30 Minuten sind die Spieße fertig geräuchert. Man erkennt dies daran, dass der Feta an den Ecken leicht goldbraun ist.

Am besten auf einem kleinen Salatbett servieren, als Finish einen Schuss guten Olivenöls darüber und das Ganze mit Salz und Pfeffer bestreuen. – Guten Appetit!

Zeitbedarf

Ca. 40 Minuten inkl. Vorbereitung.

Weber-Grillkalender: Februar – Lachsforelle grillen

weber grill lachsforelle grillen rezeptWie schon zuvor angedeutet, haben wir vor den Grillkalender, der dem Weber Original Magazin 2013 beiliegt “abzuarbeiten”.

Den Anfang haben wir nun am Freitag mit Lachsforelle vom Grill gemacht und die Gelegenheit genutzt, direkt auch die Flying Fish von Barbecuer und ein paar neue Käserezepte vom Grill zu testen, da ich ja von Jordan Olivenöl noch den Feta und Ladotiri mitgenommen hatte.

Aber bevor es mit dem Kochen bzw. Grillen los ging, haben wir uns erstmal die Zeit genommen uns selbst aus der Küche zu grüßen und frisch gebackenes Ciabatta mit Murray River Salt Flakes und verschiedenen Olivenölen gekostet. Danach gab es als Vorspeise Griechischen Ladotiri-Käse vom Grill. – Diesen in Olivenöl gereiften Käse kann man in Mehl gewälzt, auf einem Grillrost mit breiten Streben, ganz einfach grillen. Sehr, sehr lecker!

fisch grillen lachsforelle weißweinFür den Hauptgang haben wir in der Küche erstmal die Käse- und Gemüsespieße auf FireWires vorbereitet. Zucchini, Aubergine und Tomate, mariniert mit ein paar Gewürzen und Olivenöl. Das geht als Beilage immer und in jeder Variante. – Dieses Mal gespickt mit ein bisschen griechischem Feta, eingewickelt in Zucchinistreifen.

Die Forellen selbst haben wir nach unserem mediterranen Rezept zubereitet. Salz, Pfeffer, Thymian, Zitrone und Knoblauch… simpel, einfach und lecker. Bei der Garzeit und -temperatur geht unser Rezept mit dem Vorschlag aus dem Grillkalender übrigens konform: Indirekte mittlere Hitze und ca. 25 Minuten, bis sich die Rückenflosse ohne großen Widerstand mit der Hand ziehen lässt. Die Flying Fish-Halter, die wir hierbei verwendet haben, waren mit Weißwein gefüllt… saftiger Fisch und ein bisschen zusätzliches Aroma.

Lachsforelle grillen Weber original grillkalender

Auf dem Tisch standen dann letztendlich die Forellen, die Spieße, selbst gebackenes Brot, eine Guacamole und ein Joghurt-Dip mit Knoblauch und Olivenöl. – Eine sehr leckere Auswahl, die zeigt, dass Fisch durchaus öfters mal in Betracht gezogen werden sollte, wenn gegrillt wird.

Zum Abschluss hat Yvonne dann auch noch ein Trifle aus Mascarpone-Creme, Schokoladenkeksen und Pfirsichen serviert. Nicht das wir vorher nicht schon genug gegessen hätten… Aber Dessert geht ja irgendwie immer… ;-)

Grillblog Christian