Schlagwort-Archive: glutenfrei

Brot aus dem Dutch Oven

grill blogBrot? Ja richtig, Brot! Yvonne und ich vertragen beide kein Gluten und so können wir nicht einfach los und ein leckeres Brot beim Bäcker kaufen. Da kommt uns der Dutch Oven von Christian ganz gelegen zum testen, bevor wir uns einen eigenen holen.  Los ging es am späten Nachmittag. Brotbackmischung nach Anleitung zubereiten und ruhen lassen. Der mittlerweile gut eingebrannte Dutch Oven wird mit Margarine eingeschmiert und der Teig kommt rein. Zwischenzeitlich hatte Christian die passende Menge Grillbriketts im Anzünd-kamin fertig gemacht. Wir haben zum ersten Versuch gleich ein Kilo Teig gemacht und wollten den Dutch Oven mit 180° betreiben. Die entsprechende Menge Kohle hängt von der Größe des verwendeten Ovens ab. Wir haben 5 Unten und 15 oben gewählt. Die Backzeit von der Anleitung kommt nicht 100% hin, das Brot war schon etwas früher fertig. Und was soll ich sagen, das Brot war herrlich. So frisch, noch leicht warm mit etwas salziger Butter – ein Traum. Das Brot hatte im Vergleich zum Backofen ein paar dunklere Stellen am Boden, die aber noch im vertretbarem Rahmen waren. Mir hat es sogar noch etwas besser geschmeckt als die gleiche Backmischung aus dem Backofen. Es dauert nicht mehr lange und da brauch ich auch einen Dutch Oven!

Martin´s Magic Dust

In den USA gibt es einige Produkte unter diesem Namen zu kaufen, Magic Dust. Es ist eines der klassischen Rubs. Jeder der gerne grillt sollte es immer dann griff bereit haben wenn der Grill läuft. Es passt eigentlich zu allem, Schwein, Rind aber auch auf Geflügel macht es sich sehr gut.

Ausrüstung

  • Vorratsdose
  • einen Esslöffel (EL)
  • einen Teelöffel (TL)

Zutaten

  • 6 EL brauner Zucker
  • 6 EL weißer Zucker
  • 4 EL Paprika Pulver (ob süss oder scharf ist euch überlassen)
  • 4 EL Salz
  • 2 EL Knoblauch granuliert (oder Pulver)
  • 1 EL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Ingwerpulver
  • 1 EL Zwiebel granuliert (Pulver)
  • 1-2 EL Kräuter der Provence
  • 2 TL Kumil

Zubereitung

Da hier nur trockene Gewürze verwendet werden bereite ich mein Magic Dust direkt in einer Vorratsdose zu, alles rein mal kräftig schütteln und fertig ist es.

Zeitbedarf

Unter 5 Minuten, wenn man sich in seiner Küche auskennt und weis wo was ist.

Schwierigkeitsgrad

Schärfegrad

Empfehlung

Versucht es mal auf einem BBC (Beer-Butt-Chicken).

Glutenfreie Burgerbrötchen

Lecker Burgerbrötchen bzw. Burger Buns sind für einen guten Burger unerlässlich. – Problematisch wird es also für passionierte Burgerfans, die eine Glutenunverträglichkeit haben und das Patty nicht in einem ganz „normalen“ glutenfreien Brötchen serviert bekommen mögen.

Das folgende glutenfreie Rezept für Burgerbrötchen, stellt unserer Meinung nach das dar, was einem Burger Bun auf glutenfreie Art und Weise am nächsten kommt.

Ausrüstung

  • Holzbackofen, Dutch Oven oder Backofen

Zutaten (8 glutenfreie Burgerbrötchen)

  • 310 g Vollkorn-Reismehl
  • 110 g Vollkorn-Buchweizenmehl
  • 80 g Mais- oder Kartoffelstärke
  • 10 g Johannisbrotkernmehl
  • 5 Guarkernmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 450 ml Wasser
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Apfelkraut
  • 3 EL Olivenöl
  • 1-2 TL gutes Salz (Meersalz, Blausalz, …)
  • optional noch etwas Olivenöl oder Butter
  • optional ein paar Reisflocken

Zubereitung

Zu Anfang das lauwarme Wasser zusammen mit Essig, Apfelkraut und Hefe in das Wasser einrühren und abwarten, bis die Mischung anfängt aufzuschäumen. In der Zwischenzeit die restlichen trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.

Nun werden die trockenen Zutaten langsam in das Wasser eingerührt (bzw. geknetet). Idealerweise mit einem Handrührgerät mit Knethaken… alternativ mit Holzlöffel und/oder den Händen. Nach ca. 3 Minuten das Öl hinzugeben und 1-2 Minuten weiterkneten. – Es sollte sich alles gut vermischt haben.

Den Teig zu acht runden Burgerbrötchen formen und auf dem Backblech oder im mit Backpapier ausgelegten Dutch Oven gehen lassen. Wenn sich das Volumen um 25 bis 30% erhöht hat, kann gebacken werden. Der Gärprozess sollte ca. 30 min. dauern.

Die Backzeit beträgt ca. 25 – 30 Minuten bei 180°C. Im Dutch Oven entsprechend länger, da nicht vorgeheizt. Nach dem Backen mindestens 30 Minuten auskühlen lassen, damit die Brötchen eine gute Konsistenz annehmen.

Optional können die Brötchen entweder vor dem Backen mit Reisflakes bestreut oder nach dem Backen mit Butter oder Olivenöl bepinselt werden… diese Variationen sorgen einerseits für Abwechslung und geben andererseits den Brötchen erst den „richtigen Kick“.

Zeitbedarf

Inklusive Back- und Gehzeit 75 Minuten. Davon 15 Minuten Zubereitungszeit.

Schwierigkeitsgrad