Archiv der Kategorie: Rezepte

Southern Style Brisket aus dem Smoker

Das Brisket ist ein Klassiker in der in der amerikanischen und ganz besonders texanischen BBQ-Küche. Wer einen Smoker, Watersmoker oder zumindest die Möglichkeit im Kugelgrill zu smoken hat, sollte sich ein gutes Brisket nicht entgehen lassen.

Brisket ist in Deutschland mitunter nicht ganz einfach zu bekommen… Das hört man immer wieder. Das größte Problem dabei ist aber, dass viele Kunden und Verkäufer eigentlich garnicht wissen, was das Brisket eigentlich ist. Das Brisket ist der Brustkern vom Rind. Das Brisket besteht dabei aus dem Pectoralismuskel (Flat) und dem Supraspinatusmuskel (Point). Diese Muskeln werden von einer Fettschicht (Fat Cap) geteilt. Bei guten Metzgern kann man sich einen entsprechenden Brustkern in der Regel bestellen… Aber gute Metzger sind leider nicht überall und für jeden leicht erreichbar. Zum Glück gibt es mittlerweile aber auch Online-Versender wie zum Beispiel AllyouneedFresh, bei denen man ein Brisket bestellen kann.

Southern Style Briket

Zutaten:

  • Beef Brisket (Brustkern vom Rind)
  • BBQ Rub
  • BBQ-Sauce (8 Teile)
  • Süßer Senf (1 Teil)
  • Rübenkraut (1 Teil)

Zubereitung:

Am Vortag wird die Fettauflage (wenn nicht schon so geliefert oder vom Metzger erledigt) bis auf eine ganz dünne Schicht abgetrennt und das Brisket großzügig (!) mit einem BBQ-Rub der eigenen Wahl eingerieben. Dabei kann ich nur empfehlen ein nicht zu süßes Rub zu wählen… Zu viel Süße passt nicht zu Rind und durch den Mopp kommt noch genug Zucker ins Spiel. Das gerubbte Brisket wird dann straff in Frischhaltefolie gewickelt und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt.

Am Tag X geht es dann los. Ungefähr acht bis zehn Stunden sollte man für das Brisket im Smoker einplanen. Der Smoker wird auf ca. 115°C (min. 100°C, max. 130°C) eingeregelt und das Brisket aufgelegt. Als Smokeholz ist (in unseren Regionen) Buche oder Kirsche zu empfehlen.

Jetzt braucht erstmal nur der Smoker Aufmerksamkeit und möchte auf Temperatur gehalten werden.

smoker thermometer

Wenn eine Kerntemperatur von 85°C erreicht ist, wird das Brisket mit einem aus BBQ-Sauce, Süßem Senf und Rübenkraut angemischten Mopp eingepinselt. Weitere 30 Minuten sollte man dann für das Brisket im Smoker einplanen. Höher als 90°C sollte die Kerntemperatur dabei aber nicht steigen… dann lieber früher servieren. Guten Appetit!

Tipps

Zu einem Brisket passen ganz besonders gut Refried Beans, Maisbrot, Coleslaw, Mashed Potatoes, Mac’n’Cheese und/oder Süßkartoffelpüree.

Grillblog Christian

Bratwurst mit Grünkohl und Pellkartoffeln im Dutch Oven

Wenn es auf Herbst und Winter zu geht, stehen bei uns Dutch Oven-Kochaktionen wirklich hoch im Kurs. Neben den üblichen Verdächtigen DO-Rezepten wie Schichtfleisch, diversen Varianten von Nackenbraten, Pulled Lamb oder auch Gebäck, bietet sich der gusseiserne Schmortopf auch für viele sehr traditionelle Gerichte wirklich an. – Eintöpfe und Schmorgerichte gibt es in der regionalen deutschen Küche nämlich zur Genüge.

Am letzten Wochenende haben wir uns für ein ur-westfälisches Rezept entschieden und Bratwurst mit Grünkohl und Pellkartoffeln zubereitet… Im Dutch Oven.

Bratwurst mit Grünkohl und Pellkartoffeln im Dutch Oven

Zutaten (für vier Personen):

  • 4 frische, grobe Bratwürste (am besten selbst gemacht)
  • 1-2 EL Öl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g (Grieben-)Schmalz
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g geräucherter Speck
  • 750 g Grünkohl
  • 600 ml Brühe
  • 4 EL Haferflocken
  • Zimt, Nelken, Salz, Pfeffer
  • ca. 600 g mittelgroße, mehligkochende Kartoffeln

Zubereitung:

Wenn man seine Bratwurst selber machen möchte (viel einfacher als man denkt), kann ich dieses Bratwurst-Rezept bei Bosch Hausgeräte empfehlen. Für die Verwendung in diesem Grünkohl-Rezept würde ich empfehlen noch ein bisschen gemahlene Nelke und gewürfelte Backpflaumen dazu zu geben.

Egal ob mit gekauften oder selbst gemachten Bratwürsten… Zuerst wird der Dutch Oven auf hohe Hitze vorgeheizt und die Bratwurst zusammen mit dem Öl und geschälten Knoblauchzehen (nur kurz) scharf angebraten.

Die Bratwürste aus dem Dutch Oven nehmen und zur Seite stellen. Die Hitze im Dutch Oven auf ein mittleres Level reduzieren und dann das Schmalz zerlassen. Die fein gewürfelten Zwiebeln und den in feine streifen geschnittenen Speck zusammen mit den Knoblauchzehen im Dutch Oven andünsten.

Jetzt kommt der Grünkohl dazu und das Ganze wird für ca. 10 Minuten weiter angeschmort. Im Anschluss wird der Grünkohl mit der Brühe angefüllt und die Haferflocken eingerührt. Die Hitze so einregeln, dass es leicht köchelt.

Bratwurst im Dutch Oven mit Grünkohl kochen

Jetzt zuerst die Kartoffeln und dann die Bratwürste dazu geben, den Deckel auf den Dutch Oven legen und alles für insgesamt ca. 30 weitere Minuten köcheln lassen.

Ob man die Kartoffeln dann wirklich pellen möchte ist natürlich Geschmackssache… Ich bevorzuge ganz klar die ungepellte Variante. Serviert werden Grünkohl und Kartoffeln dann mit einem Löffel guten, mittelscharfen Senfs.

Grünkohl-Essen im Herbst

Dazu ein schönes, kräftiges und malziges Dunkelbier (wie zum Beispiel das Scotch Ale von Braufactum) und das herbstlich-winterliche Traditions-Gericht ist komplett.

Fazit

Ich kann wirklich nur empfehlen den Dutch Oven auch einmal für traditionelle deutsche Gerichte zu verwenden und nicht nur das übliche BBQ-Einerlei zu Servieren.

Den großen Dutch Oven habe ich bei dieser Kochaktion übrigens zum ersten Mal mit meinem neuen Hockerkocher befeuert. – Sehr Erfolgreich. Wenn man nicht gerade den sportlichen Anspruch hat den Topf mit Kohle oder Holz zu befeuern eine wirklich sehr unkomplizierte und schnelle Alternative.

Grünes Gemüse

Eine leckere Beilage zu einem deftigen Fleischgericht muss nicht immer kompliziert sein… Ein tolles Beispiel ist unser Rezept für „Grünes Gemüse“. Die Verwendung von ein paar TK-Zutaten und ansonsten gut im Kühlschrank haltbarem Gemüse machen es möglich, schnell aus dem Vorrat etwas zu zaubern. Schon öfters habe ich bei (sponatem) Besuch das grüne Gemüse als Trumpf ausgespielt und die Gäste waren begeistert…

Grünes Gemüse aus der Pfanne

Zutaten (für vier Personen):

  • 3 Tassen TK-Erbsen
  • 2 Tassen TK-Blattspinat
  • 1/2 Stange Lauch (fein geschnitten)
  • 2 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • 1 Chilischote ohne Kerne (fein geschnitten)
  • Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

Einfacher geht es eigentlich kaum: Den Blattspinat ca. 10 Minuten antauen lassen und dann alle Zutaten und Gewürze mit Olivenöl in einer Gusspfanne anbraten. Wichtig: Die Erbsen sollen auf jeden Fall noch knackig und nicht verkocht sein. – Diesen Garpunkt zu erreichen dauert ca. 5 Minuten.

grünes gemüse grillen beilage rezept

Tipp

Variationen des „Grünen Gemüse“ sind in jeder Form denkbar… Besonders erfolgreich habe ich schon eine Variante aus Erbsen und frischem (nicht aus dem Glas!), auf Erbsengröße geschnittenen grünen Spargel getestet.

Grillblog Christian