Archiv der Kategorie: Gebäck

Paleo Hamburger Buns – glutenfrei

Sorry Leute, aber wir lieben nun mal das Grillen und Burger gehören einfach dazu. Auf unserer Suche nach Paleo tauglichen Buns sind wir über sehr komische Kreationen gestolpert. Die einen fielen schon beim anschauen auseinander und die anderen waren mit Milchprodukten zubereitet. Laktose haltige Produkte wollen wir mindestens im 30 Tage Test weglassen. Also musste etwas anderes her. Zugegeben sie sind etwas kompakter und fester im Biss als die normalen Buns. Trotzdem sorgen sie für ein gutes Fleisch zum Rest Verhältniss.

Ausrüstung:

  • 1 mittelgroße Schüssel
  • 1 Schneebesen
  • Waage
  • einen Grill, z.B. den Napoleon LE3 oder einen Backofen

Zutaten für 6 Buns:

  • 3 EL Kokosmehl
  • 85g gemahlene Mandeln
  • 85g Leinsamenmehl
  • 3 TL Reinweinstein Backpulver
  • 3 große Eier
  • 80 ml Mandelmilch
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 bis 2 Esslöffel Sesamsamen
  • 1/2 EL Meersalz, oder nach Geschmack, 1 EL Honig

Zubereitung:

Der Grill oder der Backofen wird auf 180°C vorgeheizt. Für den Grill wird ein Pizzastein o.ä. benötigt und für den Backofen ein Backblech mit Backpapier.

In einer mittelgroßen Schüssel werden die Mehle, das Backpulver und das Salz, mit Hilfe eines Schneebesens, vermischt. Es dürfen keine Klumpen übrig bleiben. Wer die süße Variante macht, drittelt die Salzmenge, der Honig kommt später dazu!

Jetzt werden die Eier in die Schüssel gegeben. Danach kommen die Mandelmilch und das Oliven Öl dazu. Wer es süß mag fügt jetzt auch den Honig hinzu. Nun heißt es alles klumpenfrei vermischen.

Die 6 Burns werden geformt und kurz, mit einer Seite, in die Sesamsamen gedrückt. Lass sie so ca. 10 min ruhen. Um sie dann ca. 20 min lang zu backen, bis sie schön lecker golden ausschauen.

PaleoBuns

Passende Burger:

Die BBQ Sauce und Mayo sollte selbst gemacht werden oder es sollten Saucen gekauft werden, welche ohne jegliche künstlichen Zusätze auskommen.

Orange Peel Cinnabons – Zimtschnecken vom Grill

Zimtschnecken aus dem Dutch Oven im Stil der Amerikanischen Bäckereikette Cinnabon sind ein absolut leckerer Klassiker der „Campfire Cuisine“. – Und diese kann man  nicht nur im Dutch Oven, sondern auch auf dem Grill zubereiten. Wir haben uns sogar dafür entschieden unseren neuen Schwenkgrill Piazzo mit Garhaube zu verwenden.  Damit dies inkl. der zwangsläufig vorhandenen direkten Hitze möglich wird, haben wir die Zimtschnecken in Formen aus Orangenschale gebacken bzw. gegrillt.

Orange und Zimt sind zwei Geschmacksrichtungen, die man immer gut kombinieren kann und da wir ja auch noch einen großen Vorrat an Orangen aus unserer Aktion mit Familia Serra da hatten, lag es nahe ausgehöhlte Orangen als Form zu wählen.

Rezept: Orange Peel Cinnabons vom Grill

Zutaten (Teig)

  • 400 g Mehl Typ 550
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 50 ml Mineralwasser
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 120 g Butter
  • 1/2 Würfel Hefe (alternativ Trockenhefe)
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 6 Orangen als Backform

Zutaten (Füllung)

  • 120 g weiche Butter
  • 150 g unraffinierter Rohrzucker
  • 3 TL Zimt

Zutaten (Frosting)

  • 200 g Puderzucker
  • 250 g Frischkäse
  • 150 g weiche Butter
  • optional etwas Vanillemark

Zubereitung

cinnabuns zimtschnecken cinnabon ikea schweden usa rezept selber machenAls Erstes die Orangen halbieren und aushöhlen. – Oder noch besser auspressen und sich einen leckeren, frischen Orangensaft gönnen.

Milch aufkochen, von der Flamme nehmen und das Puddingpulver einrühren. Sobald sich das Pulver mit der Milch verbunden hat, wird die Butter in der Puddingmasse geschmolzen. Wenn die Masse nur noch lauwarm ist, werden Zucker, Ei und Hefe dazu geben.

Das Mehl und das Salz mischen und danach portionsweise unter die Masse rühren. Nicht wundern, der Teig fällt wesentlich klebriger aus als von einem normalen Hefeteig gewohnt. Nun den Teig ca. zwei Stunden lang an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit können Füllung und Frosting vorbereitet werden. Dazu die jeweiligen Zutaten miteinander verrühren.

cinnabuns zimtschnecken cinnabon ikea schweden usa rezept selber machenNach dem Gehen denTeig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Die Füllung könnt ihr natürlich auch noch mit weiteren Zutaten aufmotzen. Etwas grob gehackte dunkle Schokolade und/oder gehackte Pistazien sind in Kombination mit Orange eigentlich nie verkehrt… Wenn ihr die Füllung schön gleichmäßig verteilt habt, den Teig zusammen mit der Zimtmasse locker zu einer Rolle aufwickeln.

Die Teigrolle dann in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden…

cinnabuns zimtschnecken cinnabon ikea schweden usa rezept selber machen

…und in die ausgehöhlten Orangenhälften geben.

cinnabuns zimtschnecken cinnabon ikea schweden usa rezept selber machen

Dann die Cinnabuns in den Orangenformen für ca. 20-30 Minuten bei 180 bis 200°C indirekt grillen. Ein wenig direkte Hitze von unten schadet dabei zum Glück nicht, da die Orangen diese sehr gut abschirmen. Wir konnten die Zimtschnecken so auch auf unserem Schwenkgrill mit Garhaube backen.

cinnabuns zimtschnecken cinnabon ikea schweden usa rezept selber machen

Vor dem Servieren werden die Cinnabuns mit dem Frosting bestrichen. Diese werden eure Gäste mehr als beeindrucken. Guten Appetit!

Zeitbedarf

Ca. 3 Stunden inkl. Gehzeit

Alternative Zubereitungsmethoden

Natürlich kann man die Cinnabuns auch in einer „ganz normalen“ Form oder im Dutch Oven machen.

Beim Dutch Oven ist mindestens ein 12qt Dutch Oven zu empfehlen. Diesen solltet ihr gut einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Zimtschnecken werden dann mit ca. 1 cm Abstand hinein platziert. Der Dutch Oven wird mit unten 6 und oben 18 durchgeglühten Briketts auf Temperatur gebracht. Nach ca. 10 Minuten Backzeit werden die unteren Briketts entfernt und nur noch mit Oberhitze für ca. 15 bis 25 Minuten weitergebacken, bis die Cinnabuns goldbraun sind.

Für die Zubereitung auf dem Grill – wenn keine Orangen gewollt oder vorhanden sind – kann man ebenso gut eingefettete Aluschalen hernehmen. Der tolle Orangengeschmack fehlt dann allerdings…

Ein Rezept für „etwas“ andere Burgerbrötchen: Oopsie Buns

Mein OCB-Kollege Bastian hat irgendwann mal das FZRV™ als Messgröße für Burger eingeführt. – Das „Fleisch zu Rest“-Verhältnis gibt an, wie viel Fleisch ein Burger im Verhältnis zum Beiwerk wie Brötchen, Salat, Käse, Sauce und sonstigen Bestandteilen hat.

Natürlich kommt es bei einem Burger nicht nur auf das Fleisch, sondern auf ein rundes geschmackliches Gesamtbild an… sonst könnte man ja auch eine Frikadelle essen. ;-) Manchmal, insbesondere wenn man sehr hochwertiges und interessantes Fleisch für die Burger Patties verwendet hat, möchte man aber doch, dass das Fleisch sehr gut herauszuschmecken ist.

Hier die Lösung: Das Oopsie Burger Bun!

Die Oopsie Buns sind so dünn, dass man für einen Burger zwei Stück benötigt. Und nicht nur das, sie sind auch noch glutenfrei bzw. absolut mehlfrei und bestehen im Prinzip nur aus Ei und Frischkäse… Schräge Sache, oder? – Die Buns schmecken aber absolut klasse und sind zusammen mit Patties vom Black Angus Rind bei unseren Gästen super angekommen.

Zutaten (für 8 Oopsies = 4 Burger)

  • 4 Eier (Größe L)
  • 140 g Frischkäse
  • etwas Salz
  • etwas Sesam
  • Kreativität

Zubereitung

burgerbrötchen glutenfrei rezept low carb diät fitnessDie Eier werden getrennt und das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz sehr steif geschlagen. Die Eigelb werden mit dem Frischkäse verquirlt und dann das Eiweiß vorsichtig untergehoben. Bei der Eigelbmasse kann man übrigens richtig kreativ werden: Zerstoßene Senfkörner, Kräuter,  Bacon-Krümel, gehackte Nüsse… egal: Mixt rein was euch schmeckt und zum Konzept des Burgers passt. Ich habe mich beim letzten Mal für etwas Hanfkern-Salz entschieden… keine schlechte Wahl.

rezept burger glutenfrei atkins low carb

Der Teig wird dann mit einem Löffel auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilt. Wichtig ist hierbei, dass die „Teigflecken“ schon ca. den passenden Durchmesser haben, denn beim Backen ändert sich das Volumen kaum. Nach 20 bis 25 Minuten im auf 150 °C vorgeheizten Backofen sind die Buns fertig gebacken und sollten am besten auf einem Rost auskühlen.

Viel Spaß beim Komplettieren eurer außergewöhnlichen Burger!

Zeitbedarf

Ca. 30 Minuten inklusive Backzeit