Archiv der Kategorie: Fisch

Lachsburger

Burger müssen ja nicht immer nur aus Rind sein… also haben wir hier ein Rezept für Burger aus selbst gemachtem „Lachs-Hack“.

Da Bastian und seine Liebste kein Gluten vertragen, haben wir die Burger auch schon mal in einer glutenfreien Variante gemacht. Die Patties an sich sind sehr leicht glutenfrei zu gestalten (man braucht nichts anderes als ein beliebiges glutenfreies Mehl als Bindemittel). – Die Brötchen sind da schon etwas schwieriger. Unsere Burgerbrötchen zum selber backen kommen wegen des Weizenmehl nicht in Frage, so dass glutenfreie Burgerbrötchen gebacken werden müssen.

Ausrüstung

  • Grill oder Feuerstelle und Gußpfanne

Zutaten (für 4 bis 5 Patties)

  • 1 kg Lachsfilet (oder von anderen rotfleischigen Salmoniden wie z.B. Fjordforelle)
  • 3 bis 4 EL Mehl (problemlos auch ein glutenfreies Mehl/Stärke)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchgranulat
  • Mangold
  • Senf (Mittelscharf)
  • Körniger Dijon-Senf
  • Honig

Zubereitung

Die Zubereitung der Patties ist sehr einfach: Die Lachsfilets von der Haut befreien und so fein wie möglich mit dem Messer hacken. Den gehackten Fisch dann in eine Schüssel geben und zusammen mit Mehl, Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat vermengen, bis sich eine klebrige Masse ergibt. Aus dieser die Patties formen und in (ggf. glutenfreiem) Mehl wälzen.

Aus Honig, körnigem Dijon-Senf und mittelscharfem deutschen Senf wird nach Gefühl und Geschmack eine süß-scharfe Sauce angerührt.

Brötchen vorbereiten, aufschneiden, die untere Hälfte mit Mangold belegen und etwas von der Honig-Senf-Sauce auf die obere Hälfte geben.

Jetzt können die Patties gegrillt werden. – Ein Gußrost mit breiten Stegen ist hier klar zu bevorzugen. In der Pfanne ist es natürlich einfacher. Die Burger wenden, sobald sie sich mit einem Grillwender ohne Probleme vom Rost lösen lassen. Eine Zeitangabe zu machen ist hier schwierig, da ist etwas Gefühl erforderlich. Wenn sich die zweite Seite lösen lässt sind die Patties fertig.

Die Patties auf die untere Brötchenhälfte mit dem Mangold geben, etwas Salz und Pfeffer darauf streuen und nach Geschmack ein wenig Zitronensaft und den Burger schließen. – Fertig.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen dieser interessanten Alternative.

 

Zeitbedarf

ca. 30 Minuten Vorbereitung, ca. 5 bis 6 Minuten auf dem Grill

Schwierigkeitsgrad

Tilapia über dem Lagerfeuer

Hier haben wir mal ein richtig rustikales Rezept für gegrillten Fisch. – In diesem Fall vom Lagerfeuer.

Der Tilapia hat selbst bei „überschaubarer Größe“ einen richtig schönen Filet-Anteil, so dass man mit einem Fisch ca. ein bis zwei Personen satt bekommen kann.

Ausrüstung

Zutaten

  • Tilapia, ausgenommen
  • Knoblauch
  • Thymian (frisch)
  • Basilikum (frisch)
  • Zitrone
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

Den Tilapia, wenn gefroren, auftauen lassen. Ansonsten den Fisch nur kurz akklimatisieren lassen. Solltet Ihr Ihn frisch gefangen haben, entfällt dieser Part natürlich. Den Fisch von innen und außen Salzen und Pfeffern. Zitronensaft und ganze, plattgeklopfte Knoblauchzehen (ca. vier bis fünf Stück) und nach Geschmack Basilikum und Thymian in die Bauchhöhle geben. Eine Zitrone in Scheiben schneiden und den Fisch zusammen mit den Zitronenscheiben und ein bisschen Thymian in den Fischgriller klemmen. Dann je nach Hitze ca. 25 cm über dem Lagerfeuer platzieren und je Seite ca. 15 bis 20 Minuten grillen.

Zeitbedarf

Vorbereitung: 10 bis 15 min; Zubereitung: 30 bis 40 min – also insgesamt ca. 40 bis 55 min, also schon etwas aufwändiger.

Schwierigkeitsgrad