gasgrill smoken planke zeder seafood fisch shrimps

Abenteuer & Allrad 2013: Seafood vom Napoleon LE3

gasgrill smoken planke zeder seafood fisch shrimpsAm zweiten „Grilltag“ der Abenteuer & Allrad 2013 ging es bei uns nach dem Beinscheiben-Chili am Vortag zum Abendessen mit einer kleinen, aber feinen Zusammenstellung von Seafood weiter…

Genauer: Lachsforellenfilets und Garnelen. Jeweils auf einer Zedernholzplanke von Axtschlag gesmoked.

Wenn längere Zeit regelmäßig  (=täglich) gegrillt wird, bestehen unsere Frauen in der Regel auf einen Tag ohne Fleisch. – Ok, also gibt es dieses mal Fisch, denn auf gänzlich vegetarische Gericht lassen wir uns (zumindest beim Grillen) noch nicht wirklich gerne ein. ;-)

primus origo kocher edelstahl pfanne camping grillen blog grillblogAls Beilagen gab es zum einen Kartoffeln, die wir auf Bastians Origo-Kocher vorgekocht haben und dann noch ca. 30 bis 40 Minuten indirekt im Grill mitgesmoked haben.

Zum anderen stand ein Salat auf dem Programm… und dieser schmeckte natürlich verfeinert mit angerösteten Pinienkernen direkt viel besser. – Hier hatten wir die erste Gelegenheit das „Gourmet“-Edelstahlgeschirr von Primus zu testen. Die robuste Edelstahlpfanne war erwartungsgemäß sehr gut dazu geeignet über der Spiritusflamme die Kerne zu rösten.

napoleon LE3 smoken fisch planke grillblogAn sich ist ja alles, was ich bisher beschrieben habe recht elementares Grillen. – Die ziemlich niedrige Außentemperatur von unter 10°C hat uns hingegen vor einige kleine Herausforderungen gestellt.

Diese fingen schon mit dem Auftauen der Lachsforelle an… hier haben wir nämlich den Zeitaufwand deutlich unterschätzt und so musste die Forelle mit ca. 4°C Kerntemperatur schon auf den Grill. – Länger konnten wir mit dem Abendessen einfach nicht warten. Dieser Umstand hat dazu geführt, dass der filetierte Fisch ca. 30 bis 40 Minuten auf dem Grill bleiben musste. Eigentlich kalkulieren wir für solche Filets von der Planke eher 20 Minuten ein.

shrimps forelle smoken gasgrill grillblog outdoor campingDie verlängerte Grillzeit hat dem Ergebnis zwar erstaunlicherweise keinen Abbruch getan, war aber dennoch ungewöhnlich.

Der Fisch war auf jeden Fall schön saftig und die Shrimps auf den Punkt gegart… das Ergebnis werten wir somit, vor allem in Anbetracht von Wind und Wetter, als vollen Erfolg.

Grillblog Christian

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*