Archiv der Kategorie: Fisch

Abenteuer & Allrad 2013: Seafood vom Napoleon LE3

gasgrill smoken planke zeder seafood fisch shrimpsAm zweiten „Grilltag“ der Abenteuer & Allrad 2013 ging es bei uns nach dem Beinscheiben-Chili am Vortag zum Abendessen mit einer kleinen, aber feinen Zusammenstellung von Seafood weiter…

Genauer: Lachsforellenfilets und Garnelen. Jeweils auf einer Zedernholzplanke von Axtschlag gesmoked.

Wenn längere Zeit regelmäßig  (=täglich) gegrillt wird, bestehen unsere Frauen in der Regel auf einen Tag ohne Fleisch. – Ok, also gibt es dieses mal Fisch, denn auf gänzlich vegetarische Gericht lassen wir uns (zumindest beim Grillen) noch nicht wirklich gerne ein. ;-)

primus origo kocher edelstahl pfanne camping grillen blog grillblogAls Beilagen gab es zum einen Kartoffeln, die wir auf Bastians Origo-Kocher vorgekocht haben und dann noch ca. 30 bis 40 Minuten indirekt im Grill mitgesmoked haben.

Zum anderen stand ein Salat auf dem Programm… und dieser schmeckte natürlich verfeinert mit angerösteten Pinienkernen direkt viel besser. – Hier hatten wir die erste Gelegenheit das „Gourmet“-Edelstahlgeschirr von Primus zu testen. Die robuste Edelstahlpfanne war erwartungsgemäß sehr gut dazu geeignet über der Spiritusflamme die Kerne zu rösten.

napoleon LE3 smoken fisch planke grillblogAn sich ist ja alles, was ich bisher beschrieben habe recht elementares Grillen. – Die ziemlich niedrige Außentemperatur von unter 10°C hat uns hingegen vor einige kleine Herausforderungen gestellt.

Diese fingen schon mit dem Auftauen der Lachsforelle an… hier haben wir nämlich den Zeitaufwand deutlich unterschätzt und so musste die Forelle mit ca. 4°C Kerntemperatur schon auf den Grill. – Länger konnten wir mit dem Abendessen einfach nicht warten. Dieser Umstand hat dazu geführt, dass der filetierte Fisch ca. 30 bis 40 Minuten auf dem Grill bleiben musste. Eigentlich kalkulieren wir für solche Filets von der Planke eher 20 Minuten ein.

shrimps forelle smoken gasgrill grillblog outdoor campingDie verlängerte Grillzeit hat dem Ergebnis zwar erstaunlicherweise keinen Abbruch getan, war aber dennoch ungewöhnlich.

Der Fisch war auf jeden Fall schön saftig und die Shrimps auf den Punkt gegart… das Ergebnis werten wir somit, vor allem in Anbetracht von Wind und Wetter, als vollen Erfolg.

Grillblog Christian

 

Lachs smoken – Räucherlachs vom Grill

Auch wenn viele Grill- und Barbecue-Einsteiger sich nicht heran trauen: Fisch vom Grill ist gar nicht so schwer zuzubereiten.

Vor allem Lachs lässt sich wunderbar mit der indirekten Grill-Methode im Kugelgrill oder auf einem Gasgrill garen. – Simple Gewürze und ein bisschen Räucherholz dazu… Das war es auch schon, was man für ein tolles Fischgericht vom Grill braucht.

Ausrüstung

  • Grill (Kugelgrill, Gasgrill oder Smoker)

Zutaten

  • Lachsfilet
  • Zitrone
  • Roter Pfeffer
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung

Den Fisch aus dem Kühlschrank holen, damit er sich akklimatisieren kann und ihn mit Zitronenschale, grob gemahlenem rotem Pfeffer, gutem Salz (wie zum Beispiel Murray River Salt Flakes) und ein bisschen Olivenöl würzen.

Zwischenzeitlich einen gut gefüllten Grillkamin mit Grillbriketts anheizen. Wenn die Briketts gut durchgeglüht sind, den Grill für indirektes Grillen vorbereiten und ein bisschen Räucherholz auf die Glut geben. – Obstholz eignet sich perfekt für Lachs.

Den Lachs mit der Hautseite auf die indirekte Seite des Grills legen und ca. 20 Minuten indirekt grillen. Danach den Lachs vom Grill nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 15 Minuten ruhen lassen. Die Kerntemperatur für Lachs sollte bei ca. 60°C liegen, wenn man ihn medium mag. – Medium ist übrigens der einzig richtige Gargrad für guten Lachs.

Vor dem Servieren noch ein wenig Olivenöl und Zitronensaft über den Lachs geben… Guten Appetit.

lachs smoken grillen indirekt weber räuchern grillblog rezepte

Zeitbedarf

Ca. 60 Minuten.

Schwierigkeitsgrad

Lachsforelle vom Grill

Eine Lachsforelle am Stück macht sowohl auf dem Grill als auch auf dem Teller einiges her.

Ein Grund mehr, sich diesem Thema einmal zu widmen und ein Rezept zu kreieren, dass die Lachsforelle zu einem wunderbaren Gericht mit mediterranen Noten macht.

Ausrüstung

  • Kugelgrill oder Gasgrill
  • Flying Fish – Fischhalter (optional)

Zutaten

  • Lachsforelle, ausgenommen
  • Knoblauch
  • Thymian
  • Zitrone
  • Weißwein
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

Den Grill für mittelhohe indirekte Hitze anfeuern.

Die Lachsforelle küchenfertig vorbereiten, also ausnehmen und die Kiemen entfernen. So gibt es die Fische in der Regel an der Fischtheke. Lediglich bei den Kiemen sollte man noch einmal nachsehen. Dann gut säubern. Die Bauchhöhle von innen salzen, pfeffern und ein bisschen Thymian hinein legen.

Wenn ihr mit Flying Fish-Fischhaltern arbeitet, diese mit Weißwein, einem Stück Zitrone und einer Knoblauchzehe bestücken. – Ohne Flying Fish wird der Weißwein weggelassen und die Zitrone mit dem Knoblauch einfach in die Bauchhöhle gelegt.

fisch grillen lachsforelle weißweinDie Flying Fish werden im indirekten Bereich auf den Grillrost gestellt und die Lachsforellen mit der Bauchhöhle so darauf platziert, dass sie aufrecht auf dem Grill stehen und die Zitrone, der Knoblauch und der Weißwein sich in der Bauchhöhle befinden.

Die Halter haben den Vorteil, dass beide Seiten des Fischs gleichmäßig garen und das Fett gut nach unten ablaufen kann. Der Weißwein sorgt zusätzlich dafür, dass das Fleisch der Fische aromatisiert und saftig gehalten wird.

fisch grillen kerntemperatur gartestNun die Lachsforellen grillen. – Das ca. 20 bis 30 Minuten lang bei ca. 170°C und möglichst geschlossenem Deckel. Die Fische sind fertig gegrillt, wenn sich die Rückenflosse ohne großen Widerstand mit den Fingern herausziehen lässt. – Wenn dies der Fall ist, ist der Fisch noch schön glasig und saftig.

Übrigens, man kann eine Lachsforelle der abgebildeten Größe ungefähr für zwei normal hungrige Personen einkalkulieren. Als Beilage machen sich mediterrane Käse-Gemüse-Spieße vom Grill sehr gut.

Zeitbedarf

Vorbereitung: 10 bis 15 min; Grillen: 20 bis 30 min – also insgesamt ca. 30 bis 45 min.

Schwierigkeitsgrad