Archiv der Kategorie: Fisch

Lachs smoken – Räucherlachs vom Grill

Auch wenn viele Grill- und Barbecue-Einsteiger sich nicht heran trauen: Fisch vom Grill ist gar nicht so schwer zuzubereiten.

Vor allem Lachs lässt sich wunderbar mit der indirekten Grill-Methode im Kugelgrill oder auf einem Gasgrill garen. – Simple Gewürze und ein bisschen Räucherholz dazu… Das war es auch schon, was man für ein tolles Fischgericht vom Grill braucht.

Ausrüstung

  • Grill (Kugelgrill, Gasgrill oder Smoker)

Zutaten

  • Lachsfilet
  • Zitrone
  • Roter Pfeffer
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung

Den Fisch aus dem Kühlschrank holen, damit er sich akklimatisieren kann und ihn mit Zitronenschale, grob gemahlenem rotem Pfeffer, gutem Salz (wie zum Beispiel Murray River Salt Flakes) und ein bisschen Olivenöl würzen.

Zwischenzeitlich einen gut gefüllten Grillkamin mit Grillbriketts anheizen. Wenn die Briketts gut durchgeglüht sind, den Grill für indirektes Grillen vorbereiten und ein bisschen Räucherholz auf die Glut geben. – Obstholz eignet sich perfekt für Lachs.

Den Lachs mit der Hautseite auf die indirekte Seite des Grills legen und ca. 20 Minuten indirekt grillen. Danach den Lachs vom Grill nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 15 Minuten ruhen lassen. Die Kerntemperatur für Lachs sollte bei ca. 60°C liegen, wenn man ihn medium mag. – Medium ist übrigens der einzig richtige Gargrad für guten Lachs.

Vor dem Servieren noch ein wenig Olivenöl und Zitronensaft über den Lachs geben… Guten Appetit.

lachs smoken grillen indirekt weber räuchern grillblog rezepte

Zeitbedarf

Ca. 60 Minuten.

Schwierigkeitsgrad

Lachsforelle vom Grill

Eine Lachsforelle am Stück macht sowohl auf dem Grill als auch auf dem Teller einiges her.

Ein Grund mehr, sich diesem Thema einmal zu widmen und ein Rezept zu kreieren, dass die Lachsforelle zu einem wunderbaren Gericht mit mediterranen Noten macht.

Ausrüstung

  • Kugelgrill oder Gasgrill
  • Flying Fish – Fischhalter (optional)

Zutaten

  • Lachsforelle, ausgenommen
  • Knoblauch
  • Thymian
  • Zitrone
  • Weißwein
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

Den Grill für mittelhohe indirekte Hitze anfeuern.

Die Lachsforelle küchenfertig vorbereiten, also ausnehmen und die Kiemen entfernen. So gibt es die Fische in der Regel an der Fischtheke. Lediglich bei den Kiemen sollte man noch einmal nachsehen. Dann gut säubern. Die Bauchhöhle von innen salzen, pfeffern und ein bisschen Thymian hinein legen.

Wenn ihr mit Flying Fish-Fischhaltern arbeitet, diese mit Weißwein, einem Stück Zitrone und einer Knoblauchzehe bestücken. – Ohne Flying Fish wird der Weißwein weggelassen und die Zitrone mit dem Knoblauch einfach in die Bauchhöhle gelegt.

fisch grillen lachsforelle weißweinDie Flying Fish werden im indirekten Bereich auf den Grillrost gestellt und die Lachsforellen mit der Bauchhöhle so darauf platziert, dass sie aufrecht auf dem Grill stehen und die Zitrone, der Knoblauch und der Weißwein sich in der Bauchhöhle befinden.

Die Halter haben den Vorteil, dass beide Seiten des Fischs gleichmäßig garen und das Fett gut nach unten ablaufen kann. Der Weißwein sorgt zusätzlich dafür, dass das Fleisch der Fische aromatisiert und saftig gehalten wird.

fisch grillen kerntemperatur gartestNun die Lachsforellen grillen. – Das ca. 20 bis 30 Minuten lang bei ca. 170°C und möglichst geschlossenem Deckel. Die Fische sind fertig gegrillt, wenn sich die Rückenflosse ohne großen Widerstand mit den Fingern herausziehen lässt. – Wenn dies der Fall ist, ist der Fisch noch schön glasig und saftig.

Übrigens, man kann eine Lachsforelle der abgebildeten Größe ungefähr für zwei normal hungrige Personen einkalkulieren. Als Beilage machen sich mediterrane Käse-Gemüse-Spieße vom Grill sehr gut.

Zeitbedarf

Vorbereitung: 10 bis 15 min; Grillen: 20 bis 30 min – also insgesamt ca. 30 bis 45 min.

Schwierigkeitsgrad

Lachsburger

Burger müssen ja nicht immer nur aus Rind sein… also haben wir hier ein Rezept für Burger aus selbst gemachtem “Lachs-Hack”.

Da Bastian und seine Liebste kein Gluten vertragen, haben wir die Burger auch schon mal in einer glutenfreien Variante gemacht. Die Patties an sich sind sehr leicht glutenfrei zu gestalten (man braucht nichts anderes als ein beliebiges glutenfreies Mehl als Bindemittel). – Die Brötchen sind da schon etwas schwieriger. Unsere Burgerbrötchen zum selber backen kommen wegen des Weizenmehl nicht in Frage, so dass glutenfreie Burgerbrötchen gebacken werden müssen.

Ausrüstung

  • Grill oder Feuerstelle und Gußpfanne

Zutaten (für 4 bis 5 Patties)

  • 1 kg Lachsfilet (oder von anderen rotfleischigen Salmoniden wie z.B. Fjordforelle)
  • 3 bis 4 EL Mehl (problemlos auch ein glutenfreies Mehl/Stärke)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchgranulat
  • Mangold
  • Senf (Mittelscharf)
  • Körniger Dijon-Senf
  • Honig

Zubereitung

Die Zubereitung der Patties ist sehr einfach: Die Lachsfilets von der Haut befreien und so fein wie möglich mit dem Messer hacken. Den gehackten Fisch dann in eine Schüssel geben und zusammen mit Mehl, Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat vermengen, bis sich eine klebrige Masse ergibt. Aus dieser die Patties formen und in (ggf. glutenfreiem) Mehl wälzen.

Aus Honig, körnigem Dijon-Senf und mittelscharfem deutschen Senf wird nach Gefühl und Geschmack eine süß-scharfe Sauce angerührt.

Brötchen vorbereiten, aufschneiden, die untere Hälfte mit Mangold belegen und etwas von der Honig-Senf-Sauce auf die obere Hälfte geben.

Jetzt können die Patties gegrillt werden. – Ein Gußrost mit breiten Stegen ist hier klar zu bevorzugen. In der Pfanne ist es natürlich einfacher. Die Burger wenden, sobald sie sich mit einem Grillwender ohne Probleme vom Rost lösen lassen. Eine Zeitangabe zu machen ist hier schwierig, da ist etwas Gefühl erforderlich. Wenn sich die zweite Seite lösen lässt sind die Patties fertig.

Die Patties auf die untere Brötchenhälfte mit dem Mangold geben, etwas Salz und Pfeffer darauf streuen und nach Geschmack ein wenig Zitronensaft und den Burger schließen. – Fertig.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen dieser interessanten Alternative.

 

Zeitbedarf

ca. 30 Minuten Vorbereitung, ca. 5 bis 6 Minuten auf dem Grill

Schwierigkeitsgrad