Pulled Lamb Pullpork BBQ Grillsportverein

Pulled Lamb (Dutch Oven)

Pulled Meat, egal ob Pork, Beef, Turkey oder auch – wie in diesem Fall – Lamb gilt auf jeden Fall als eine der höheren Künste des BBQ.

Ein wenig einfacher als im Smoker oder Kugelgrill wird es mit dem Dutch Oven. Die feuchte Atmosphäre und stablie Temperatur lassen das Pulled Lamb schnell (ca. 6 bis 8 Stunden) und recht einfach gelingen. – Ein wenig Aufmerksamkeit braucht es aber doch…

Ausrüstung

  • Dutch Oven
  • Marinadenspritze
  • Anzündkamin

Zutaten Fleisch (für ca. 5 bis 6 Personen)

  • Lammkeule (ca. 1,2 bis 1,3 kg)
  • 1-2 l Buttermilch
  • Balsamico-Essig
  • 3 Teile Rosmarin
  • 1 Teil Kreuzkümmel
  • 1 Teil schwarzer Pfeffer
  • eine Prise Piment
  • Meersalz

Zutaten Garnitur

  • Wraps oder Burgerbrötchen (in unserem Fall war es schwedisches Tunnbröd)
  • Grüner Salat in feinen Streifen
  • Zwiebelringe mit Balsamico-Essig und Zucker angemacht
  • Joghurt-Avocado-Minz-Sauce

Zubereitung

Die Lammkeule reinigen, mit Balsamico-Essig spritzen (ca. ein bis zwei Spritzen voll) und in Buttermilch einlegen. Ca. zwei bis drei Tage im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Lammkeule aus der Buttermilch nehmen, abwaschen und abtrocknen. Mit den Gewürzen einreiben.

Die Lammkeule mit einem Schuss Olivenöl in den Dutch Oven geben und diesen auf ca. 100 bis 110 °C anheizen. Ca. sechs bis acht Stunden lang auf ca. 90 bis 95 °C Kerntemperatur garen. Gelegentlich Kohlen nachlegen und ggf. etwas Fett/Flüssigkeit abschöpfen, damit das Lamm nicht gekocht wird.

Das Lamm sollte nun „pullbar“ sein. – Dies ist auch die nächste Aufgabe.

Die Pulled Lamb Wraps bzw. Burger werden mit dem Fleisch, ein paar von den angemachten Zwiebelringen, Joghurt-Avocado-Minz-Sauce und grünem Salat belegt.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen dieser interessanten Alternative zum klassischen Pulled Pork.

 

Zeitbedarf

ca. 30-40 Minuten Vorbereitung, 2-3 Tage Ruhezeit, 6-8 Stunden im Dutch Oven

Schwierigkeitsgrad

5 Gedanken zu „Pulled Lamb (Dutch Oven)“

    1. Hallo Micha, es war in diesem Fall ein 10er-DO. (Hätte lieber einen 12er oder 14er genommen, aber der war nicht zur Hand).

      Ich glaube es waren bei dem 10er 2-3 Briketts unten und 5 oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*