BBQ Bull campen grillen

Backen im Dutch Oven

BBQ Bull campen grillen Der Dutch Oven ist so eine Art universal Waffe wenn es ums kochen geht. Wir haben hier das 10″ Modell von BBQ Bull im Einsatzt. Für den letzten Ausflug habe ich mir diesen von Christian geliehen.

Aber wie klappt das mit dem Backen? Nun, dazu muss man sich vorher etwas mit der ganze Sache beschäftigen. Durch die schwere Bauart ist viel Material vorhanden. Dieses ermöglicht eine recht gleichmäßige Abgabe von Hitze an den Innenraum. Dadurch das wir zusätzlich Kohlen auf den Deckel legen kommt nicht nur Hitze von unten sondern auch von oben. Durch das Verhältnis von Kohlen auf dem Deckel und unter dem Topf kann man nun wunderbar Ober und Unterhitze regulieren. Als Faustformel gilt – Durchmesser des Topfes, hier also zehn, mal zwei, ergibt die Anzahl an Kohlen die für ca. 180° benötigt werden. Davon kommen 1/3 unter den Dutch Oven und 2/3 auf den Deckel. Fertig ist der kleine Backofen für unterwegs.Dutch_Oven_Brot9233

Doch warum der ganze Aufwand, Brot bekommt man ja schließlich überall? Yvonne und ich haben beide eine Glutenunverträglichkeit, Brot frisch beim Bäcker kaufen fällt für uns zu 99% der Zeit flach. Wir haben zwar immer etwas auf Vorrat dabei, aber so ein frisches warmes Brot ist einfach toll! Deswegen und weil es mir auch viel Spaß macht, backe ich öfters im Dutch Oven.Dutch_Oven_Brot9235

Wir kaufen uns meistens fertige Teigmischungen die man nur noch mit Wasser und etwas Hefe mischen muss. Je nach Lust und Laune kommen noch Kerne, Olive, Zwiebeln oder Knoblauch dazu. Ich brauchte etwas zum Frühstücken und hatte mir extra noch Käse eingepackt. Besser kann man doch nicht in den Tag starten!

Dutch_Oven_Brot9238

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*