Bodum Edelstahl Travel Press Kaffeebereiter

Den Anfang bei unserer großen Kaffeebereiter-Testreiche macht der Bodum Kaffeebereiter Travel Press.

Fakten

Dieser silikonummantelte Kaffeebereiter aus Edelstahl vereint einen Thermobecher mit der Möglichkeit der Kaffeezubereitung nach dem Prinzip der French Press.

Das Volumen beträgt 350 ml und zusätzlich zum Deckel mit der French Press wird auch ein Coffee-2-Go-Deckel mitgeliefert. Der Durchmesser der Travel Press entspricht dem üblichen Durchmesser für den Cupholder im Auto.

Bodum Travel Press

Der Deckel ist sowohl zum Ausgießen als auch zum direkten Kaffeegenuss aus der Travel Press geeignet und lässt sich sicher verriegeln.

Outdoortauglichkeit

Die Kaffeezubereitung mit der French Press ist sehr einfach: Pro Liter 60 g grob gemahlenen Kaffee in den Kaffeebereiter geben. – Also für eine Füllung dieses Kaffeebereiters ca. 20 bis 25 g. Das Wasser aus der Trinkflasche wird flugs mit dem Gaskocher erhitzt und dann der Kaffee aufgegossen. Nach ca. 4 bis 5 Minuten Ziehzeit kann die Presse heruntergedrückt werden und der Kaffee ist fertig.

Der Transport gestaltet sich unkompliziert. Man muss von den Abmessungen her quasi nur einen Thermobecher transportieren.

Die Reinigung erfordert in jedem Fall etwas Wasser, da es ohne ausspülen nicht funktioniert. Aber dieses Problem haben wohl alle Kaffeebereiter mit dauerhaftem Filter gemein. Die Alternative stellen in der Regel Papierfilter dar, die dann evtl. ein Entsorgungsproblem aufwerfen könnten.

Zusammenfassend würde ich für diese French Press das Prädikat voll outdoortauglich vergeben. – Aber auch für guten Kaffee im Büro stelle ich mir die Bodum Travel Press recht praktisch vor.

Und wie schmeckt der Kaffee?

Getestet habe ich die Travel Press mit dem Hochland-Kaffee „Yirgacheffe“ von Coffee Circle. Der nicht zu stark trommelgeröstete Kaffee, der so heißt wie die Region im südwestlichen Bergland Äthiopiens aus der er stammt, roch schon beim Öffnen der Verpackung herrlich. Den Geschmack bei Zubereitung in der Travel Press würde ich als nussig-würzig mit leichten Brombeernoten bezeichnen. – Kann sich sehen lassen: Ich würde neben diesem großartigen Kaffee auch den Kaffeebereiter durchaus aus geschmacklicher Sicht empfehlen.

Ein Gedanke zu „Bodum Edelstahl Travel Press Kaffeebereiter“

  1. Hallo!
    Ich habe mir aufgrund Eures Berichts die Travel Press zugelegt. Ich hatte den widerlichen Kaffee aus dem Vollautomaten auf der Arbeit einfach satt und auch keine Lust für mich alleine eine Kaffeemaschine zu betreiben. ;)

    Von der Funktion bin ich wirklich sehr angetan. Allerdings riecht die Gummierung um den Edelstahlbehälter doch sehr stark nach Gummie. Habt Ihr da Erfahrung ob das irgendwann nachlässt? Das schmälert meiner Meinung nach den Genuss doch sehr erheblich!
    Grüße aus der Pfalz!

    nico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*