Archiv der Kategorie: Bücher

Buchreview: outdoor Küche

Outdoor Küche – draußen Kochen leichtgemacht 

kochen freier himmer outdoor survival krieseAlexander Glück hat mit „Outdoor Küche – draußen Kochen leicht gemacht“ ein Buch verfasst in dem es um, na wen wundert es, um das Kochen außerhalb der vier Wände, sprich Outdoor, geht. Glücklicherweise ist das auch eines unserer Hauptinteressen und so landete das Buch bei mir Zuhause im Briefkasten. Der Pietsch Verlag hat dieses Buch 2013 herausgebracht. Auf insgesamt 176 Seiten wird sehr schön mit diesem Thema umgegangen.

Ok, soweit die Fakten – worum geht es in diesem Buch und lohnt es sich? Zugegeben, ich hab es nur angelesen und überflogen, kann jetzt aber schon mal vorweg sagen, ja es lohnt sich. Ich beschäftige mich schon seit 2-3 Jahren etwas mehr mit dem Thema Reisen und Kochen unterwegs und habe mich auch schon viel durch diversen Foren gelesen. Und für mich habe ich auch schon ein gutes System gefunden was bis jetzt für uns auf 4 Wochen langen Reisen oder nur dem Ausflug an den Rhein funktioniert. Das jetzt genau zu erläutern ist ein anderes Thema und kommt später…

Alexander Glück schreibt mit viel Leidenschaft und voller Überzeugung. So fällt einen das Lesen schon mal nicht schwer. Ich glaube sofort das er sich viel und ausreichend mit diesem Thema beschäftigt hat. Neben obligatorischen Teilen wie Vorwort und Einleitung werden die Themen was Kochen?, worauf Kochen?, ein Feuer machen, Kochgeräte, worin Kochen?, Kochen mit Spezialgeräten, sinnvolles Zubehör, Wasserversorgung Unterwegs, Aufbewahrung der Ausstattung, das passende Licht, Kochen unter besonderen Bedingungen und Bezugsquellen besprochen.

Was Kochen? in diesem Abschnitt wird über Fleisch, Gemüse, Suppen, … gesprochen und welchen Nutzwert sie für einen haben. Auch Fertiggerichte wie Trek’n Eat werden erläutert.

Worauf Kochen? Gemeint sind hier nicht Töpfe und Pfannen, sondern die Befeuerungsart. Sprich, Holz, Kohle, Spiritus, Benzin, … Sehr übersichtlich mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen.

Ein Feuer machen – was nützt einen die beste Vorbereitung wenn das Wichtigste, das Feuer fehlt? Egal welcher Brennstoff vorhanden ist und benutzt wird, ohne Feuer oder einem Funken bleibt die Küche kalt. Ich persönlich habe immer 2-3 verschiedene Lösungen dabei für den Fall das eine mal kaputt, leer oder verloren geht…

Kochgeräte – mit 42 Seiten das längste und vermutlich wichtigste Kapitel im Buch. Von Benzin, über Spiritus zu Multifuel und den verschiedensten Holzkochstellen, wie zB: ein Hobo Kocher oder Rocket Stove wird hier alles besprochen. Wie immer mit schönen Auflistungen der Vor- und Nachteile. Für Leute die noch gar kein Equipment haben ist das hier sehr sehr informativ.

Worin Kochen? Ok, das Feuer ist jetzt an, für genügen Brennstoff ist auch gesorgt und das Essen liegt bereit. Jetzt brauchen wir noch Töpfe und Pfannen. Unterschiedliche Materialien werden besprochen, sowie deren Eigenschaften. Eisen, Aluminium, Kupfer, Edelstahl und Titan. Auf Geräte aus Eisen wird besonders eingegangen mit Themen wie Einbrennen und Ausglühen. Dazu gesellen sich dann Gusspfannen, Muurikkas, Potjies und Dutch Oven. Letzterer ist auch einer unserer Lieblinge wie man ihr sicher schon mitbekommen habt.

Kochen mit Spezialgeräten – Cobb-Grill, Bellmann Herdkocher, Sandwich- und Waffeleisen, Tatarenhut, Reflektorofen, Knoblauchröster, Raclette und Käsefondue und der Kelly Kettle werden hier vorgestellt. Bis auf letzteren – auch dazu später mehr hier – waren mir alle fremd. Leider ist der „haben wollen“ Effekt bei einigen Geräten aufgetreten. So ist das wohl als begeisterter Outdoorkoch!

Sinnvolles Zubehör – Kurz gesagt, alles Wichtige was man so drumherum noch braucht.

Wasserversorgung unterwegs – ist bestimmt für die wenigsten unserer Leser wichtig, hier in Europa ist zum Glück überall sauberes Trinkwasser verfügbar. Interessant ist es aber trotzdem. Ich selber habe z.B. einen Wasserfilter von Katadyn, den wir zwar noch nicht benötigt haben, aber er nimmt im Auto keinen Platz weg und ist ein nice to have Utensil.

Aufbewahren der Ausstattung – Ordnung muss sein. Vor allem im Urlaub habe ich gemerkt wie schön es ist, wenn alles seinen festen Platz hat und dort auch immer wieder an zu treffen ist. Seit Christian die OCB Boxen hat ist dort immer das komplette Grillzubehör zu finden. Hier wird jeder seine eigene Lösung finden müssen, ein paar Tipps helfen einem da ungemein weiter.

Das Passende Licht – LED-Laternen, Fackeln und Kerzen, Benzin-,Petroleum- und Gaslaternen sowie Starklichtlampen wie die Petromax werden beschrieben. Mich bestärkt diese Kapitel was meine Ausrüstungsliste betrifft noch mehr zur Anschaffung einer Petromax HK150.

Kochen unter besonderen Bedingungen – Speziell Kochen im Winter und wenn es sehr warm ist und Waldbrandgefahr besteht werden hier besprochen. Draußenkochen im Notfall ist ein zusätzliches Thema in diesem Kapitel und beschäftigt sich mehr mit Notsituationen wie Wasser und Stromausfall bedingt durch Unwetter und Co. Abschließend gibt es noch Checklisten für Tagesausflüge, Mehrtageswanderungen, Fernreise und zur Krisenvorsorge.

So, das war der kurze Überblick zum Inhalt. Sehr gut hat mir gefallen das sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit der Produkte gelegt wird und auch gezeigt wird das Kinder schon früh den Umgang mit Feuer lernen können und sollen. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der einen Überblick und Leitfaden sucht.

 

Buchreview: BBQ Pur!

BBQ Pur, otto gourmetAls ich das erste Mal bei Otto Gourmet bestellt hatte, lag auch das Buch „Steak Pur!“ im Warenkorb. Einen Tag nach der Bestellung wurde ich angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass das Buch leider vergriffen sei, aber das Buch „BBQ Pur!“ sei verfügbar. Der Preis der beiden Bücher, liegt bei 14,95€. Zwei Tage später war die Bestellung da und somit auch das Buch „BBQ Pur!“.

Auf den ersten Blick ist es aufgebaut, wie jedes mir bekannte Grillbuch. Einleitung, richtig Grillen und dann die Rezepte. Wenn man aber genau hinschaut stellt man schnell fest, dass es noch ein Kapitel zwischen der Einleitung und dem Grillen gibt. Dieses 20 Seiten starke Kapitel beschäftigt sich mit der richtigen Fleischauswahl. Die Grundaussage dieses Kapitels findet man im letzten Satz. Lieber weniger Fleisch essen, sich stattdessen aber für höhere Qualität entscheiden. Welche Grillmethoden es gibt wird auf drei Seiten erklärt und dann kommen schon die Rezepte. Wie in den meisten Grillbüchern, sind auch hier die Rezepte nach der Fleischart unterteilt: Rind, Schwein, Lamm, Geflügel, Fisch und dann noch die Beilagen, Rubs und Mopps. Die Rezepte sind auf einer Doppelseite dargestellt, wobei das Foto die größte Fläche einnimmt und der Text eher zur Nebensache wird. Die Zubereitung wird in möglichst wenigen Worten beschrieben ist aber auch für Grillanfänger einfach und verständlich. Aus jedem Bereich möchte ich hier mal ein Beispiel nennen:

Rind – Beef Brisket

Ein klassisches Smokerrezept. Wenn ihr dieses Rezept angehen wollt nehmt euch Zeit, viel Zeit. Als Garzeit sind im Buch 12-15 Stunden angegeben. Für dieses Rezept wird ein Smoker, o.ä., benötigt.

Schwein – Pulled Pork oder doch Ferkel vom Fass

Die Entscheidung ist nicht einfach welches dieser beiden Rezepte ich nennen soll. Das eine ist abgefahren und das andere noch ein Klassiker. Das Ferkel benötigt ca 5 Stunden und der Nacken ca. 12 Stunden. Das Bierfass kommt auf einen indirekten Grill und das Pulled Pork kommt in den Smoker. Ok jetzt habe ich doch beide genannt.

Lamm – Lammkoteletts afrikanisch

Für dieses Rezept benötigt ihr 4 Gewürze mit K! Kreuzkümmelsamen, Koriandersamen, Kardamomsamen (ohne Schale) und Kurkuma und das sind nur die mit einem K. Die Koteletts werden direkt gegrillt.

Geflügel – Wachtel auf Red Bull Dose

Ehm… für den kleinen Hunger zwischen durch, eine Wachtel der besonderen Art. Das BBC, Beer Butt Chicken, also Hähnchen auf Bierdose, kennt man ja, diese Wachtel ist halt ein Ableger davon. Auch wenn sie so klein ist benötigt wie ca. 45 min bis sie gar ist.

Fisch – gepiercter Zander

Hier wird auch wieder ein Hilfsmittel benötigt, entweder eine Gussplatte oder Guss-/Eisenpfanne. Das Zanderfilet wird mit Zimtstangen gepierct. Hört sich interessant und schaut sehr lecker aus, wie alle Bilder.

Beilagen – Rubs und Mopps

Hier gibt es einige sehr interessante Rezepte, ich kann mich nicht entscheiden welches ich euch vorstellen soll. Ich nenne nur den Titel, gegrilltes Spiegelei in der Paprika!

Fazit

Die Zusammenarbeit von Stefan Eichhorn, Stefan Marquard und Stephan Otto hat sich gelohnt. Dieses Buch bringt Hintergrundwissen mit, beinhaltet klassische BBQ Rezepte und sehr gute neue Rezepte. Dieses, 130 Seiten starke, Grillbuch ist sein Geld wert.

Original – Das Grillmagazin von Weber

weber grill blog magazin steak grillenPassend zum Weber Grill gibt es ja auch direkt von Weber noch einiges an Literatur. – Angefangen mit der legendären Grillbibel, über diverse kleinere Themenkochbücher bis hin zum Grillmagazin „Original“, welches wir letze Woche in der Post hatten.

Ich fand die Lektüre des Weber Grillmagazins auf jeden Fall sehr unterhaltsam. Umfasst das Heft doch neben einigen Know-How-Artikeln hauptsächlich Portraits und Stories.

Am besten finde ich allerdings den beiliegenden Kalender zur (ganzjährigen) Grillsaison. Auf einer Seite zeigt er die passenden Gemüse und Beilagen zu Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Auf der anderen Seite gibt es für jeden Monat des Jahres ein Fleisch-, Geflügel- oder Fischgericht mit kurzen und knappen Hinweisen zur Zubereitung auf dem Grill. Unter den Vorschlägen sind einige recht interessante Sachen wie beispielsweise Wild, Milchlammschulter oder Sardinen. – Eine schöne Inspiration, wenn man etwas anderes machen möchte als zum hundertsten Mal Steak grillen. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen den Kalender „abzuarbeiten“ und hier auf dem Grill Blog darüber zu berichten. Ihr dürft also durchaus gespannt sein. Den Januar habe ich leider verpasst, aber im Februar geht es für mich los mit „Lachsforelle“.

Ein weiteres neues Produkt aus dem Hause Weber ist das Buch Weber’s Burger: Die besten Grillrezepte mit und ohne Fleisch. Wie auch schon in den anderen „kleineren“ Büchern, die Weber neben der Grillbibel anbietet, geht es hier um eine spezielle Art von Gerichten. Klar: In diesem Fall Burger. – Noch liegt uns das Buch nicht vor, wir sind aber sehr gespannt darauf.

Grillblog Christian