Alle Beiträge von Bastian

Der Brändi®Grill

Wir sind viel und gerne unterwegs, draußen sein und die Zeit in der Natur verbringen, am besten noch mit ein paar Freunden zusammen. Somit sind wir auch immer auf der Suche nach funktionalen und schönen Lösungen fürs Grillen. Dieses mal haben wir etwas für euch, was wirklich leicht, klein, handlich und auch schön ist. Der Brändi®Grill!

OCB Grill lagerfeuer edelstahl blog bbqDer Brändi®Grill wird von der Brändi Stiftung in der Schweiz gefertigt. Seit 1968 setzt sich diese für die berufliche, gesellschaftliche und kulturelle Integration von Menschen mit Behinderung ein. Der Grillrost ist aus Edelstahl gefertigt und sehr pflegeleicht. Der Erdspieß ist aus Aluminium, der Arm selber wieder aus Edelstahl und die Halterung aus Aluminium. Der Arm wird zusätzlich zum Reinigen des Rostes verwendet. Alles zusammen passt in eine flache Tasche mit 380x225mm Größe.  Das Gewicht ist mit ca. 740g auch für den kleinen Ausflug geeignet. Auf den Grill gibt es zudem 5 Jahre Garantie und alle Einzelteile können separat nachbestellt werden. Für mich ist es ein rundum gelungenes Produkt, das ich gerne benutze und auch immer ein gutes Gefühl dabei habe.

weber grill sport holzkohle braendi Der erste Test erfolgt bei Christian im Garten, der solange er noch nicht fertig bepflanzt ist wunderbar für solche Sachen geeignet ist. Mal schnell ein Lagefeuer entfacht und den Grill daneben in den Boden gerammt. Während das Feuer brennt und fleißig eine schöne Glut produziert, machen wir schon mal einen ersten Test mit dem Grill, wir platzieren gut einen Liter Wasser recht weit an den Rand des Rostes – Fazit, auch größere Stücke Fleisch können gefahrlos verarbeitet werden. Wir lassen das Feuer runter brennen und fangen mit dem Grillen an. Zwei Stücke Schweinenacken sollen es werden. Leider haben wir das Feuer schon etwas zu weit runter brennen lassen, so dass die Hitze nicht mehr hoch genug ist. Beim nächsten Mal fangen wir schon an wenn die Flammen noch vorhanden sind. Ich denke da wird die Erfahrung den Meister aus uns machen. Reinigen geht auch sehr einfach und nach dem Benutzen ist der Grill schnell abgekühlt und wieder verstaut.

Bis ich mich an das erste  gute Rindersteak ran traue werd ich noch etwas experimentieren müssen. Der Brändi®Grill ist ab sofort im Toyota eingepackt und wird dort an vielen schönen Lagerfeuerabenden für schöne Grillergebnisse sorgen.

Frische Pommes im Dutch Oven

Dutch_Oven_Pommes_fritieren_9253On the Road mit kochen unter freiem Himmel bedeutet nicht das man aus alles verzichten muss. Ein treuer und vielseitig nutzbarer Begleiter ist der Dutch Oven. Packt man ca. 20 Kohlen unter ihn und füllt ca. 500ml Rapsöl ein, so hat man nach ein paar Minuten eine outdoor Fritteuse. Jetzt noch ein paar gestiftete Kartoffel dazu und schon beginnt der spaß. OK, ganz wie daheim in der Küche ist es nicht. Es dauert alles etwas länger. Aber zum Glück sind wir ja im Urlaub und nicht auf der Flucht.  Wer die Geduld zum schneiden mit bringt kann sich auch Rösti machen.

Ich habe das auf dem letztem Kurztrip mit Marco ausprobiert. Während das Schwein auf der Grillplatte und dem Origo3000 Spiritusbrenner zubereitet wird bleibt genug Zeit sich um die Pommes zu kümmern. Allerdings sollte man diese schon rechtzeitig angesetzt haben. Das Öl bracht ca. 25 Minuten bis es warm ist und die Pommes haben auch noch mal die gleiche Zeit gebraucht. Positiver Nebeneffekt – im Dutch Oven klebt jetzt erstmal nix mehr an.

Der Blick der Nachbarn ist übrigens unbezahlbar wenn man ich die frischen Pommes beist ;-)

Jack Daniel’s Tennessee Honey

Als Fan von guten Whiskeys kommt mir der neue Jack gerade richtig zum testen. Der Sommer ist da und ich such etwas für einen schönen Grillabend. Aber einfach nur so pur – das machen wir doch immer. Also rasch nach ein paar Cocktails gesucht und auch gefunden…

Wir sitzen bei Christian auf der neuen Terrasse und genießen das schöne Wetter. Yvonne ist so freundlich und fährt heute Abend, so kann ich mich dem testen widmen. Wir arbeiten uns zu viert am Abend durch drei Cocktails.

Honey Cobbler_MG_2270

Glas: Weinglas

Zutaten:

  •  50 ml Tennessee Honey
  • 10 ml Zitronensaft
  • 5 ml Zuckersirup
  • Crushed Ice
  • Zitronen- und Orangenscheibe

Zubereitung: Zitrone und Orange zerstoßen, die weiteren Zutaten hinzufügen, mit Crushed Ice vermengen und mit Zitronen- und Orangenscheibe im Glas anrichten.

Fazit: sehr angenehm und frisch !

 

 

Midnight Wonder, Honey_MG_2318

Glas: Highball

Zutaten:

  • 35 ml Tennessee Honey
  • 15 ml Cointreau
  • 50 ml Cranberry
  • mit Ginger Ale auffüllen

Zubereitung: Im Highball-Glas über Eiswürfeln anrichten und mit Limettenscheibe dekorieren.

Fazit: unser Liebling!

 

Buckle Up_MG_2319

Glas: Highball

Zutaten:

  • 50 ml Tennessee Honey
  • 10 ml Zitronensaft
  • 25 ml Apfelsaft
  • mit Ginger Ale auffüllen
  • Spritzer Angostura

Zubereitung: Im Highball-Glas über Eiswürfeln anrichten und Angostura-Tropfen hinzufügen; mit Apfelscheiben und Minze dekorieren.

Fazit: nicht so ganz unser Geschmack, trotzdem sollte man ihn mal probieren. Die zwei Flaschen sind jetzt auch schon fast leer, fotografieren gar nicht mehr so einfach ;-)

Wer also etwas Abwechslung bei der Getränkeauswahl für den nächsten Grillabend sucht, dem kann ich den Jack Daniel’s Tennessee Honey nur empfehlen. Die drei verschiedenen Cocktails sind schnell zubereitet und wer nicht so sehr auf die ganzen Säfte steht kann den Jack auch pur genießen, am besten leicht gekühlt oder auf Eis.

Übrigens lässt sich aus den Zutaten ein Ipanema mischen – ein alkoholfreier Cocktail. Das ist ganz praktisch für die Gäste die noch nach Hause fahren müssen.