Alle Beiträge von Bastian

Burger Mediterran

Der Burger Mediterran ist bei mir und Yvonne diesen Sommer der Dauerläufer gewesen. Da wir beide kein Gluten vertragen musste eine schnelle Alternative zum Fastfood her. Deshalb wurde im Sommer drauf los probiert und dabei raus gekommen ist dieser Burger. Wenn man alle Zutaten daheim hat, dauert es keine 30 Minuten bis der Burger auf dem Teller steht. Das ist am ende auch nicht langsamer als der Besuch einer der vielen Restaurantketten mit schnellen Burgern.

Kommen wir also direkt zu den Zutaten. – Wobei, vorher muss ich noch was los werden. Ihr werdet recht selten genaue Mengenangaben bei meine Rezepten finden. Ich agiere da mehr aus dem Bauch heraus  Ich werde mir aber größte mühe geben und in Zukunft vielleicht doch mal die Waage raus suchen, zumindest für einen groben Anhaltspunkt…

Ausrüstung

  • Grill oder
  • Pfanne und Feuerstelle

Zutaten

  • 500gr Hackfleisch, in diesem Fall Rind
  • eine Hand voll Oliven
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salzflocken
  • Pfeffer
  • Honig
  • Balsamico Essig
  • Olivenöl
  • Grillkäse
  • Rucola Salat
  • ein paar Blätter Basilikum
  • Schnittlauch, so ca. 9 dickere Stängel
  • 1 Aubergine
  • Smoked Tabasco
  • Kaiserbrötchen

Zubereitung

Los gehts also. Grill anschmeißen, bei mir ein Weber Q120, und aufheizen lassen. In der Zeit geht es in der Küche weiter. Oliven, Knoblauch, Schnittlauch und Basilikum klein schneiden, ins Hackfleisch mischen und untermengen. Dann kommt das Olivenöl, geschätzte 2-3 Esslöffel, gefolgt vom Essig (1-2 Löffel) und Honig, auch ca. 1 Löffel. Wieder alles gut vermischen. Dann kommen der Pfeffer und die Salzflocken ins Fleisch. Die Aubergine diagonal in Scheiben schneiden, mit etwas Salz bestreuen und ggf. mit Tabasco behandeln. Jetzt wird es tricky – der Grillkäse ist von Haus aus etwas zu dick, also wird der in zwei dünnere Scheibe geschnitten. Jetzt noch schnell die Patties formen und raus geht an den Grill. Noch kurz das Gussrost säubern und los gehts… die Auberginen kommen auch recht schnell auf den Grill, gefolgt vom Käse. Nach der Halbzeit kommt der auf die Patties. Wieder zurück in der Küche geht es jetzt ans Komplettieren der Bürger. Untere Hälfte des Brötchen, Patty mit Grillkäse, Aubergine, Salat und obere Hälfte. Wer will, kann die Brötchenhälften noch etwas mit Pesto bestreichen. FERTIG und guten Hunger!

 

Zeitbedarf

ca. 30 Minuten.

Schwierigkeitsgrad

Burger-Wochen: Quicky am Abend

burger-3538Es ist mal wieder soweit, es wird Abend und die Lust steigt stetig an. Die Lust, bzw. das Verlangen nach einem Burger. Also schnell in die Küche und schauen was da ist. Ok, nix passendes da. Also schnell rein ins Auto und ab zum Supermarkt. Doch was für einen Burger soll ich machen? Kurz an die kommenden Tage gedacht und entschlossen das es der Burger Mediterran wird. Auch wenn wir diesen schon recht oft gemacht haben dieses Jahr. Wieder zuhause angekommen ist Yvonne schon da und kann mit meiner Entscheidung leben. Wie immer kommt ihr der Gemüseanteil zu kurz. Und das trotz dem Salat und der Aubergine auf dem Burger, tzz…

Nachdem der Grill gezündet wurde gehts in Küche und alles wird vorbereitet. Mit lässiger Routine bin ich schnell fertig. Schneller als der Grill bei dem kaltem Wetter braucht. Ich bin übrigens echt begeistert vom Weber Q120 den wir seit diesem Jahr haben. Jetzt immer runter in den Hof laufen um den Kohlegrill zu benutzen – nee, muss nicht sein. Während das Fleisch gemütlich vor sich hin zischelt decke ich den Tisch und bereite die Brötchen vor. Übrigens sollte man den Grillkäse nicht unterschätzen, der sättigt ganz schön. Der Abend klingt mit einem Glas Rotwein aus.

Fazit

Unbedingt selber mal ausprobieren!

Weber’s Grill Bibel

Weber Grill Bibel Buch Kochbuch Rezepte Test GrillbibelWeber’s Grill Bibel – jeder kennt sie, viele haben sie und sie wird überall gelobt. Und wir haben sie auch. In diesem Buch wird alles abgedeckt was man zum Thema Grillen wissen muss. Bevor es mit den Rezepten anfängt, geht es um die Grundlagen des Grillens. Für Anfänger und Einsteiger ist dieser Abschnitt sehr wichtig. Auch für Leute die schon seit Jahren ihren Grill befeuern und „einfach“ ein paar fertig marinierte Schweinesteaks drauf werfen und denken sie hätten es drauf ist dieser Abschnitt sehr zu empfehlen. Grundlagen wie Kohle Anzünden und die Anordnung dieser sind die Basis, um mit einer gewünschten Zieltemperatur zu Grillen. Nach dem Abschnitt über Gasgrills geht es direkt weiter mit Heißräuchern, bei uns als Low&Slow sehr beliebt. Weiter geht es mit nützlichem Grillzubehör wie Grillzange, Grillbürste, Fleischthermometer, Anzündkamin, Grillhandschuhe, … Hiermit werden die ersten 31 Seiten von 320 – ja 320 Seiten – gefüllt.

Weiter geht es jetzt mit den verschieden Fleischsorten, Gemüse und auch Obst. In jedem Abschnitt gibt es Rezepte und Themen zur Grillpraxis. Hier jetzt auf die ganzen Rezepte ein zu gehen würde den Rahmen einer Buchvorstellung sprengen. Aber ein paar möchte ich dennoch nennen. Rib Eye Steaks mit Espresso Chilli Kruste, Porterhouse Steaks mit Rotwein Schalotten Butter, Schweineburger mit Apfel Estragon Krautsalat, Schweinelendenbraten mit Sauerkirsch Chilli Glasur, Tandoori Hänchenbrust mit Mango Minz Chutney, Bierdosenhänchen mit Hickoryrauch gegrillt, …die Liste geht weiter. Bis wir alle Rezepte aus diesem Buch gegrillt haben, werden wohl einige Jahre ins Land gehen. Der Abschnitt Obst ist eine schöne Abwechslung zu dem ganzen Fleisch (schreib ich das grad wirklich?). Aber mal ehrlich – immer nur Fleisch, Fleisch, Fleisch ist zwar sehr nach meinem Geschmack, aber auch eine süße Nachspeise gehört auf den Grill. Die Freundin oder Frau wird es zu schätzen wissen. Ein Hingucker ist es sowieso wenn Ananas und Co auf dem Grill verschwinden. ;-) Das letzte Kapitel im Buch ist die Grillpraxis. Rubs, Gewürzmischungen, Saucen sowie weitere Tipps zum Thema Fleischauswahl sind hier aufgelistet.

Alles in allem ist die Weber’s Grill Bibel ein gelungenes Buch, was zurecht oft empfohlen wird. Muss man es haben? – Jein. Es gibt viele Grillbücher da draußen, alle überzeugen mit guten Rezepten und Tipps…

Bewertung