gas grill weber q120 rot balkon

Weber Q120 Gasgrill

gas grill weber q120 rot balkonGasgrills fand ich schon immer etwas – naja – doof. Liegt vermutlich daran, dass die auf den ich bis jetzt das Vergnügen hatte zu Grillen oder von den ich begrillt wurde nicht so toll waren. Vor 2 Jahren dann das AHA Erlebnis. Auf dem Balkon von Tom gabs Steaks aus dem Q100 von Weber. Gar nicht mal so schlecht. Ein Jahr hab ich im Hof noch mit Kohle gewerkelt und seit dem Frühjahr 2012 steht nun auch bei mir ein Weber Q120 in dunkelrot. Ich hab den Grill direkt auf dem Betrieb von 5 Kg Gasflaschen umgebaut.

weber grilltisch ikea bolkon gasgrill gussrost

Was soll ich jetzt sagen, der Grill wird seitdem mindestens 1 mal in der Woche angefeuert und macht den Job unauffällig souverän. Und genau das will man doch vom Grillsportgerät ;-)

Aber kommen wir zu ein paar Eigenschaften. Schwer ist er, das liegt an dem verwendeten Material und er sollte bei guter Haltung für viel Freude sorgen. Die Ablageflächen sind recht praktisch, aber da der Grill bei mir auf seinem eigenem Grillwagen thront sind sie nicht zwingend erforderlich und werden vermutlich zur nächsten Saison demontiert. Thermostat – nice to have, aber man sollte die Temperatur doch mal mit einen digitalem Thermometer vergleichen. Der Deckel ist im Vergleich zum Q100 etwas gewölbter und bietet mehr Platz für das Grillgut und lässt die Luft etwas besser zirkulieren. Piezzo Zünding – die will ich nicht mehr missen! Und das beste zum Schluss, das Grillrost! Es ist ein low and slow weber gasgrill q120gußeisernes Grillrost und bringt gut Gewicht mit. Gewicht ist gut, denn das Rost kann die Hitze gut speichern und sorgt so für ein schönes Branding im Fleisch und verteilt die Hitze auch sehr gut. Ich hab mir direkt mit dem Grill eine passende Bürste besorgt womit das Rost vor Benutzung gesäubert wird. Das Weber Style Grillbesteck was hier und da immer auf dem Bildern zu sehen ist hab ich wenig später von meiner Cousine und ihrem Mann geschenkt bekommen …

moppen weber q120 gasgrillAber zurück zum Grill. Die Handhabung ist easy. Gas auf, zünden und etwa 10-15min warten. Dann das Rost mit der Bürste sauber machen und mit etwas Öl einpinseln, kurz warten und dann kanns los gehen. Man muss lediglich immer genug Gas da haben ;-) Ich sag das ganz bewusst weil mir bei einem Sonntagsbraten nach 50 Minuten das Gas aus gegangen ist. Zum Glück hatte Christian noch einen Flasche daheim und so ging es mit einer kurzen Verzögerung weiter. Der Q120 ist ein kleiner Allrounder. Low and Slow geht, Pizza planked lachs-3843hab ich auch darauf gemacht, viele Desserts, Braten, Steaks – alles was das Herz begehrt kann man machen.

Achja, putzt euren Grill man von Zeit zu Zeit – glaubt mir einfach ;-)

 

6 Gedanken zu „Weber Q120 Gasgrill“

  1. Ich habe mir auch einen Weber Q100 besorgt und bin ebenfalls sehr begeistert. Auch vorher habe ich ein paar Mal das Grillen mit einem Gasgrill miterlebt und kann Abneigungen gegen selbige bzw die eingefleischten Holzkohle-Griller auch nicht unbedingt verstehen. Besonders unterwegs ist das schnelle Aufheitzen mehr als praktisch, das letzte Mal war die erste Ladung Fleisch fertig bevor der Holzkohlegrill richtig warm war.

    P.S. Der Grillrost!

  2. Hab seit ein paar Jahren den q100 und bin äußerst zufrieden. Burger, Steak, alles kein Problem und gelingt perfekt. Wo ich mich noch nicht zu überwinden konnte, war/ ist ein Braten. Habe immer Bedenken, weil die Qs keine indirekte Hitze haben und ich befürchte, dass der Braten über direkter Hitze schwarz wird.
    Hast du da einen Tipp für mich?

    1. @ Oberschabe: Also meine Braten langen mal direkt auf dem Rost oder auf Edelstahl Topfuntersetzer, ebenfalls von Ikea, die das Grillgut zusätzlich entkoppeln.
      @ Bernd: genau, der ist von Ikea, kostet 50€ und kann so modifiziert werden das die 5 Kilo Gasflasche in den Wagen passt ;-)

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*