schickling grill erfahrungen piazzo

Schwenkgrill Piazzo von Schickling Grill

Wenn das Wetter schon nicht zum gemütlichen Grillen im Garten taugt, kann ich ja wenigstens übers Grillen schreiben. Also stelle ich euch heute einen Neuzugang im OCB-Grillfundus vor. Mit dem Modell Piazzo von Schickling Grill hat der erste Schwenkgrill seinen Weg zu uns gefunden.

Review: Schickling Grill Piazzo

schwenkgrill anleitung grillblog schwenken saarland indirekt haube edelstahlDer in der Basis-Version 16 kg schwere und damit ziemlich massiv gebaute Schwenkgrill Piazzo der deutschen Firma Schickling Grill hat einige innovative Besonderheiten zu bieten.  Für den Grill gibt es beispielsweise als Zubehör Räder, ein Gourmetset (Pfanne, Topfhalter) und eine Garhaube. Insbesondere auf die Garhaube waren wir natürlich sehr gespannt. Vom klassischen Schwenkgrill kennt man ja eher das direkte Grillen über offener Flamme. Aber bevor ich hier viel erzähle… kommen wir erstmal zum Grillen!

Wir haben den Piazzo – der sich im Garten übrigens auch sehr gut als Feuerschale macht – also schnell angefeuert um zu sehen, wie es sich denn so auf der neuen Errungenschaft grillt.

schwenkgrill anleitung grillblog schwenken saarland indirekt haube edelstahl

Das Feuer war unterstützt durch die Lüftungsöffnungen mit Aschefangwanne schnell in Gang gebracht und wir konnten die ersten „Testobjekte“ auf das Edelstahlrost legen.

schwenkgrill anleitung grillblog schwenken saarland indirekt haube edelstahl

Fazit

Die Verarbeitungsqualität des Piazzo ist über jeden Zweifel erhaben. Der Grill wird in Deutschland komplett aus Edelstahl gefertigt. Dabei geizt die Firma Schickling weder mit Material noch mit tollen Detail-Lösungen.

Der Zusammenbau des Piazzo ist zwar nicht unbedingt als Plug&Play zu beizeichnen, aber in ca. 30 bis 45 Minuten sollte der neue Schwenkgrill grillbereit sein.

Das Feuer brennt durch die Belüftung von unten sehr sauber ab und die Feuerschale ist ausreichend dimensioniert um verschiedene Hitzezonen einzurichten.

Das 57 cm durchmessende Rost ist zum Beispiel kein 100 mal gesehenes Standardbauteil, sondern eigens für den Piazzo konstruiert. Die Streben sind sehr massiv und können durch Ihre Hitzespeicherfähigkeit ein tolles Brandig auf das Grillfleisch zaubern.

Die stufenlose Höhenverstellung des Rosts klappt absolut problemlos und alle beweglichen Teile sind aufwändig gelagert. Sogar ein richtiger Heavy-Duty-Wirbel ist für angenehmes und geschmeidiges Schwenken zwischen Stahlseil und Grillrost platziert.

Das Grillerlebnis mit dem Piazzo ist für uns etwas ganz Neues. Einen Schwenkgrill hatten wir vorher nämlich noch nicht. Das Grillen über offenem Feuer (also mit Flammen) macht mächtig viel Spaß. Der Piazzo ist für uns der neue Mittelpunkt unserer Palettenmöbel-Lounge im Garten und das macht das gemeinsame Grillen bei sommerlichem Wetter direkt noch mal geselliger und gemütlicher.

Als Endergebnis vergeben wir für den Schickling Grill Piazzo unsere Bestnode OCB-HD-rated. – Was nichts anderes bedeutet als volle Outdoor-Cooking-Tauglichkeit bei stabiler Verarbeitungsqualität.

Ach ja… Wie das „indirekte Schwenken“ mit Garhaube funktioniert erzähle ich euch in Kürze zusammen mit einem tollen Rezept…

2 Gedanken zu „Schwenkgrill Piazzo von Schickling Grill“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*