Primus Atle

Nach der letzten Reise wusste ich das etwas neues her muss. Wir hatten 2 Campingkocher dabei, einen mit Primus Mimer Stove mit Gaskartuschen für drinnen und einen Optimus Polaris Multifuel der auch mit Diesel läuft, aber irgendwie nervte es doch nach ein paar Wochen. So sind wir wieder zurück zu einem 2 Flammen Gaskocher. Doch was sollte er können? Nun, stabil stehen, auch mal nen großen Topf verkraften und ordentlich Bumms haben…

Primus Atle

Bei Primus sind wir fündig geworden. Der Primus Atle hat 2×3,3kW Leistung und bietet Platz genug für große Töpfe. Dazu kommen Brenner die nicht einen zu kleinen Durchmesser haben.

Der große Brenner und die stabile Topfauflage
Die Topfauflage lässt sich leicht entfernen um sauber zu machen

Hier ein paar Fakten:

  • Höhe (mm): 95
  • Breite (mm): 300
  • Länge (mm): 550
  • Jahreszeiten: 3 Jahreszeiten
  • Leistung (W): 3360×2
  • Gewicht (g): 5200
  • integrierter Windschutz
  • Adapter für Campingaz Flaschen und 5/11 Kilo Gasflaschen
Primus Atle aufgebaut mit 2,75kG Campingaz Flasche

Aufklappen, Windschutz einhaken, Gasflasche anschließen und schon kanns losgehen.

Langzeittest – 6 Wochen im Dauerbetrieb

Wir haben den Kocher auf unserem Roadtrip durch Deutschland 6 Wochen getestet. In der Zeit wurde er mindestens 65 mal aufgebaut, er hat 35 mal unser Abendessen zubereitet, mindestens 80 Kannen Kaffee gekocht und auch ein paar Brote gebacken. Wir haben etwas mehr als eine Gasflasche verbraucht.

Ich habe in den 6 Wochen so ziemlich alles gemacht was man mit einem Campingkocher machen kann. Wir haben mit dem Omnia Backofen Brot gebacken, Kuchen gebacken, Brötchen aufgebacken und Nudeln mit Käse überbacken. Wir haben Milchreis gekocht, mit dem Dutch Oven gekocht und endloch viel Kaffee gemacht – alles, aber wirklich alles klappt hervorragend. Dank des relativ großen Brenners gibt es keine Hotspots am Topfboden. Besonder bei Pfannkuchen und Reis merke ich da einen Unterschied. Früher ist mir der Reis öfter in der Mitte angebrannt. Nach dem Kochen, wenn alles abgekühlt ist, lässt sich alles auch gut reinigen. Bis auf Brenner und Topfauflage die durch die starke Hitze angelaufen sind sieht der Kocher aus wie neu.

unterwegs auf einem Bauernhof, am Waldrand geparkt

Doch es gibt auch ein par Dinge die mich stören:

  • die Piezo Zündung klappt nicht immer und ist recht laut
  • der Gasschlauch ist recht kurz
  • kein Adapter auf kleine 450gr Kartuschen

Der Primus Atle Gaskocher, ein grundsolider 2 Flammengaskocher ohne viel Schnick Schnack – nicht mehr und nicht weniger – und genau das was wir brauchen für unsere Kurtztrips oder Abenteuerreisen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*